14.11.14 17:13 Uhr
 659
 

Fußball: Beim SV Werder Bremen wundert man sich über die krasse Wortwahl der Hamburger

Am kommenden Spieltag steht in der Fußballbundesliga das Nordderby zwischen dem Hamburger SV und SV Werder Bremen an.

Im Vorfeld hatte der Coach des HSV, Joe Zinnbauer, scharfe Tiraden in Richtung des Gegners geschossen. "Der Rasen muss brennen" war nur eine der vielen Formulierungen.

Bei den Bremern wundert man sich über derlei Rhetorik. "Es ist nur ein Spiel, kein Krieg, keine Schlägerei", so Werder Coach Viktor Skripnik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, SV Werder Bremen, Hamburger, Wortwahl
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab
Fußball/SV Werder Bremen: Niklas Moisander kommt von Sampdoria Genua

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2014 18:06 Uhr von Schnulli007
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2014 18:55 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Schnuller:
Was biste den für ein Fan, Bayern?
Das Nordderby ist immer interessant und hat schon Tradition, da keine Manschaften in der Bundesliga so oft aufeinander getroffen sind wie die beiden.

Wenn Bremens neuer das nicht kennt, dann hat er von Werder keine Ahnung!

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 19:16 Uhr von Iceman2163
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN