14.11.14 16:21 Uhr
 269
 

Aus Protest: Femen-Frauen ziehen vor dem Vatikan blank

Gegen einen Auftritt von Papst Franziskus am 25. November im Europaparlament haben drei Femen-Aktivistinnen vor dem Vatikan blank gezogen und demonstriert. Sie werten den Besuch als "Angriff auf die Säkularisierung" Europas.

"Pope is not a politician" - der Papst ist kein Politiker stand auf ihren nackten Oberkörpern. Außerdem hielten sie sich provokant ein Kreuz an den Hintern. Nach kurzer Zeit nahmen Polizisten die drei Frauen fest und beendeten die Aktion.

Papst Franziskus ist nach Johannes Paul II der zweite Papst der vor den Abgeordneten in Straßburg eine Rede hält.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Aus, Vatikan, Femen
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2014 17:19 Uhr von Dark_Niki
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenn die keine langeweile haben..
gebracht hats ja bisher NÜSCHT!!
Kommentar ansehen
14.11.2014 19:00 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wen jucken im Jahre 2014 noch die eher nichtvorhandenen Brüste irgendwelcher US-NGO-Girlies?
Bestimmt nicht den Vatikan, den hätte man mit kleinen Pfadfindern im Sommeroutfit wohl eher aus der Ruhe gebracht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?