14.11.14 15:27 Uhr
 250
 

Ukraine: Zwei Frauen von ukrainischen Regierungstruppen bei Beschuss getötet

In der Donbass-Region in der Ostukraine sind zwei Frauen bei einem Angriff ukrainischer Regierungstruppen getötet worden. Der Sprecher des Innenministeriums der selbsterklärten Volksrepbulik Donezk, Alexander Krawtschuk, äußerte dies am Freitag.

"Eine Frau, 1950 geboren, kam beim Beschuss eines Postens der Verkehrspolizei auf der Fernverkehrsstraße zwischen Gorlowka und Jassinowataja ums Leben. Die zweite Frau, 1930 geboren, starb, als ein Artilleriegeschoss in ihr Privathaus einschlug", so Krawtschuk.

Bislang sind bei dem Militäreinsatz der ukrainischen Regierung in Kiew etwa 4.000 Zivilisten getötet worden. Über 9.000 weitere Menschen wurden verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Militär, Ukraine, Todesfall, Beschuss
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2014 15:27 Uhr von Borgir
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Der Einsatz gegen den Terror im Osten der Ukraine geht also weiter. Neonazi-Schwadrone morden Zivilisten und der Westen unterstützt dies.
Kommentar ansehen
14.11.2014 15:57 Uhr von architeutes
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wer ist denn für den Kampf verantwortlich ?? Die Separatisten , und wenn keine Russen dort sind woher wissen die von einzelnen Opfern ??
Wie viele Meldungen bringen die denn jeden Tag ???
Kommentar ansehen
14.11.2014 16:02 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Für den Kampf größtenteils verantwortlich ist der Westen und die illegal an die Regierung geputschte Faschisten-Regierung in Kiew. Davon auszugehen, dass sich niemand gegen diese Verbrecher wehrt ist schon fast unverschämt.
Kommentar ansehen
14.11.2014 16:25 Uhr von architeutes
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Borgir
Unverschämt ist zu behaupten der Westen wolle eine Junta , es wurde mittlerweile gewählt , und für den Beitritt zur EU Forderungen gestellt. Mir persönlich ist es völlig Schnuppe ob die Ukraine mal zur EU gehört , aber dieser "Aufstand" war und ist von Russland geplant.
Auch die Schüsse auf den Maidan sind in der Hinsicht neu zu bewerten.
Kommentar ansehen
14.11.2014 16:40 Uhr von tutnix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lustigerweise hatte sich die kiewer regierung erst zu dem "anti-terror-einsatz" entschieden, nachdem man ranghohe cia-clowns zu "besuch" hatte. damit ist die schuldfrage eindeutig geklärt.
russland hat den maidan geplant? so blöd kannst selbst du nicht sein, um diesen scheiss zu glauben.
Kommentar ansehen
14.11.2014 16:49 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Architeutes

da kann ich nichts mehr zu sagen. Ich bin weniger Putinpudel, als andere hier Merkel-Möpschen.
Kommentar ansehen
16.11.2014 20:42 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die durch einen Putsch an die Macht gelangte Faschisten-Junta befindet sich im Donbass!
Kommentar ansehen
16.11.2014 20:51 Uhr von CrowsClaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir

"Ich bin weniger Putinpudel, als andere hier Merkel-Möpschen."

Dann erklären Sie mal warum Sie Berichte der russischen Staatsmedien, ohne eine kritische Prüfung, ungefiltert übernehmen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?