14.11.14 14:51 Uhr
 736
 

Studie: H1N1-Impfung könnte Schlafkrankheit hervorrufen

In eine europäischen Studie von Lareb hat man den Zusammenhang zwischen Narkolepsie und den H1N1-Impfungen untersucht, nachdem bei etlichen Kindern diese Krankheit nach der Impfung aufgetreten ist. Zwischen Impfung und Ausbruch der Krankheit kann eine längere Periode liegen.

2009 wurden in den Niederlanden an die 600.000 Kinder im Alter von sechs Monaten und fünf Jahren gegen die Schweinegrippe geimpft. Jetzt stellt sich heraus, dass 20 Kinder anschließend an der Schlafkrankheit erkrankten.

Lareb-Direktorin Agnes Kant sagt, dass man durch die große Medienwirkung auf die Fälle aufmerksam wurde und den Zusammenhang entdeckte. Eltern hatten schon früher die Verbindung zwischen der Impfung und der Krankheit gelegt.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Impfung, H1N1, Schlafkrankheit
Quelle: nltimes.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2014 15:37 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wikipedia sagt: Prävalenz ca. 26-50/100.000
20 von 600.000 liegen dann doch minimal unter dieser Zahl...
Kommentar ansehen
14.11.2014 15:58 Uhr von Mensahib
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das wurde doch schon angenommen/ bzw vereinzelt festgestellt, als die ersten Fälle der Schalfkrankheit bei Erwachsenen nach der "Impfung" auftraten...

[ nachträglich editiert von Mensahib ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 16:19 Uhr von mort76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mensahib,
vor allem wurde ein Zusammenhang damals energisch bestritten...
Kommentar ansehen
14.11.2014 16:38 Uhr von Mensahib
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mort75
bin ich froh das ich hier der einzige bin der sich daran erinnert!!

thumbs up

[ nachträglich editiert von Mensahib ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 21:53 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ok, für die Betroffenen vlt. schlimm, aber die Pocken Impfung in den 60ern hatte meines Wissens schlimmere Auswirkungen.

http://www.spiegel.de/...

Zitat:
> Jedes Jahr sterben in der Bundesrepublik durchschnittlich acht Kinder an den Folgen der Impfung gegen Pocken (USA: 300 Impftote seit 1948) und

> tragen etwa 160 Kinder bleibende Impfschäden davon; sie werden durch Narben entstellt, erblinden oder werden schwachsinnig.

Daran sind sogar Kinder gestorben, eine Narkolepsie kann auf Kosten der Verantwortlichen sicherlich behandelt werden (Wenn nicht jetzt dann halt irgendwann).
Kommentar ansehen
15.11.2014 00:44 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Zitat:
> Jedes Jahr sterben in der Bundesrepublik durchschnittlich acht Kinder an den Folgen der Impfung gegen Pocken (USA: 300 Impftote seit 1948)"

Wieviele sind davor an Pocken gestorben?
Kommentar ansehen
15.11.2014 09:10 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Child_of_Sun_24
"tragen etwa 160 Kinder bleibende Impfschäden davon; sie werden durch Narben entstellt, erblinden oder werden schwachsinnig."

ich habe den Verdacht dass sich diese Zahl in letzter Zeit massiv erhöht hat. (Die letztgenannte Nebenwirkung)
Kommentar ansehen
15.11.2014 18:20 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rychveldir

Ich habe den Sinn von Impfungen doch gar nicht in Frage gestellt, ich habe nur ein Beispiel dafür gegeben das es weitaus schlimmere Nebenwirkungen gibt.

@rubberduck09
Ja, ich auch und das obwohl es sehr gut durch Medikamente behandelbar wäre :D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?