14.11.14 13:31 Uhr
 4.712
 

Wien: Extrem brutaler Überfall auf eine Kellnerin

In der Nacht zum Samstag war die Frau die letzte anwesende Mitarbeiterin in einem Lokal in der Mariahilfer Straße. Als sie durch die Tür ging, traf sie unvermittelt ein harter Schlag am Kopf.

Auf dem Boden liegend, wurde sie weiter mit Tritten ins Gesicht malträtiert. Obwohl sie um Gnade bettelte, schlug ein Mann weiter auf sie ein, während die anderen Männer das Lokal nach Geld durchsuchten. Danach flüchteten die Täter und ließen die Frau in ihrem Blut liegend hilflos zurück.

Das Opfer erlitt schwerste Gesichtsverletzungen. Die Polizei fahndet mit Hilfe von Bildern einer Überwachungskamera nach vier Männern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wok..
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Überfall, Kellnerin
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2014 13:45 Uhr von ar1234
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat aus Quelle: "Die Polizei sucht nun nach vier Männern, will die Bande durch Auswertung von Überwachungskameras überführen."

Vermutlich wirds aufgrund von Täterschutzgrunden erst in 1-55 Wochen zu einer Veröffentlichung der Bilder kommen.... wenn überhaupt!

Dabei sollte doch gerade den Strafverfolgungsbehörden klar sein, wie schnell Zeugen die Sichtung von Personen vergessen und wie schnell Erinnerungen verschwinden. In einer Woche wird kaum noch jemand wissen, wer in dieser Nacht ein klein wenig auffällig war.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 13:51 Uhr von jpanse
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle
"Die südländischen Verdächtigen sollen durch besonders verlotterte Kleidung aufgefallen sein."
Kommentar ansehen
14.11.2014 13:57 Uhr von CrazyWolf1981
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Diese Brutalität kennt man inzwischen auch nur noch von Südländern, alles andere hätte mich gewundert.
Kommentar ansehen
14.11.2014 14:11 Uhr von Elchmeister
 
+8 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2014 14:31 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2014 14:39 Uhr von Borgir
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
"die südländischen Verdächtigen"......das war das Erste, was mir einfiel und ich dachte noch "keine Vorurteile"........tja, es sind nicht mal Vorurteile
Kommentar ansehen
14.11.2014 14:49 Uhr von Samiroface
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp

Mit einem Feindbild wird man nicht geboren. Feindbilder lernt man im Alltag kennen und das sind nunmal zumeist Südländer.
Kommentar ansehen
14.11.2014 14:53 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nunmal so dass viele Gewaltverbrechen von sehr... Hitzköpfigen Personen begangen werden
Kommentar ansehen
14.11.2014 15:56 Uhr von holly47
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
In der BZ stand mal wenn man diese Kulturelle Vielfalt haben möchte muss man auch ein paar Einschränkungen in Kauf nehmen.Also müssen wir uns daran gewöhnen wenn wir es so schön multikulti haben wollen auch ab und zu mal aufs Maul zubekommen
Kommentar ansehen
14.11.2014 16:23 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer zu solch brutaler Gewalt bereit ist, hat ganz klar seine kriminelle Energie unter Beweis gestellt und gehört für länger hinter Gitter!
Die Täter werden gefasst werden, da bin ich mir sicher, da etwas vorgefallen sein muss, was mit den Tätern in Verbindung gebracht werden kann!
Eine absolut verabscheuenswürdige Tat, die mal wieder unter Beweis stellt, was hier für tickende Bomben durch die Weltgeschichte laufen!!!
Kommentar ansehen
14.11.2014 17:38 Uhr von rolf.w
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Also, vielleicht kann mir mal jemand erklären, warum man Bilder des Opfers/Tatorts zeigt, nicht aber die Fahndungsfotos der Täter?!?! Es gab doch eine Videoüberwachung. Alles nur Voyeurismus der untersten Schublade?!?!
Kommentar ansehen
14.11.2014 18:05 Uhr von lucstrike
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Feiges widerliches Pack, jemand der am Boden liegt so hinzurichten. Wenn die gefasst werden mit aller Härte des Gesetzes verurteilen. Arme Frau...
Kommentar ansehen
14.11.2014 19:36 Uhr von Petabyte-SSD
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kann mir die Tätergruppen schon bildlich vorstellen.
Wenn die Polizei "hofft" anstatt dass die Kripo ermittelt, dann handelt es sich meistens um *ZENSUR*


Sorry, habe ich vergessen,
Zensur ist nur in zivilisierten Ländern verboten...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 19:48 Uhr von Boon
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Manche kapieren wohl nicht was Fahndungsfotos sind und wozu man die braucht. Diese Fotos sind dazu da um die Täter zu fassen. Das macht man NICHT über die Bevölkerung, sondern zuerst über Polizeiarbeit, Datenbanken, etc. Erst wenn diese Mittel ausgeschöpft sind weil die Täter noch nirgends erfasst wurden, DANN veröffentlicht man die Fotos.

Manche Leute hier haben echt null Ahnung vom echten Leben.
Kommentar ansehen
14.11.2014 20:25 Uhr von rolf.w
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@wok..

"Vielleicht wollte sie das ja, ...."

Dann vergleiche mal beide Fotos. Ich glaube nicht, dass Du Deine These dann aufrecht hälst.
Kommentar ansehen
14.11.2014 21:14 Uhr von rolf.w
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ wok..

Ich will nicht, dass man ihr Gesicht verpixelt, ich wünschte mir aber, man würde die Täter abbilden. Nicht nach dem Motto "Das ist mir passiert" sondern nach dem Motto "DAS sind die Täter, wer kennt sie"

Ich will quasi kein Mitleid mit dem Opfer wecken, sondern Hass auf die Täter entfachen.

Ich denke einfach Millionen von Stadtbewohnern sehen mehr, als ein paar hundert Ortnungshüter.
Kommentar ansehen
14.11.2014 22:52 Uhr von WasZumGeier
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Erst wenn diese Mittel ausgeschöpft sind weil die Täter noch nirgends erfasst wurden, DANN veröffentlicht man die Fotos."

Und das ist auch weiterhin dämlich, aber was kapieren Gutmenschen schon? Einer dämlicher als der andere.
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:51 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das Gedankengut aus SN Kommentaren nie an die Macht kommt - denn dann hätten wir "Scharia 2.0".

Euch sind doch Opfer und Täter völlig egal - ihr wollt - wie es @rolf.w selber schrieb - Hass auf die Täter entfachen. Dies aber nur weil sie als Südländer klassifiziert wurden. Wären die Täter Österreicher oder Deutsche - ihr würdet kein Wort verlieren.
Kommentar ansehen
16.11.2014 00:06 Uhr von WasZumGeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Dies aber nur weil sie als Südländer klassifiziert wurden."

Schwachsinn.

"Wären die Täter Österreicher oder Deutsche - ihr würdet kein Wort verlieren."

Bullshit.

Du bist ein Vollidiot.
Kommentar ansehen
16.11.2014 09:57 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Bei derartigen Äußerungen muss man sich zwangsläufig fragen wer denn hier die Penner sind.
Kommentar ansehen
17.11.2014 14:10 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"
"die südländischen Verdächtigen"......das war das Erste, was mir einfiel und ich dachte noch "keine Vorurteile"........tja, es sind nicht mal Vorurteile "

Naja, Verdächtigung und Vorurteil liegen sehr nahe beieinander ...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?