14.11.14 13:30 Uhr
 203
 

USA: Episkopalkirche wird erstmals als Moschee genutzt

Am heutigen Freitag wird die Nationalkathedrale in Washington erstmals als Moschee genutzt werden. Die Episkopalkirche steht offen für diverse Events und schon öfters fanden hier interreligiöse Veranstaltungen - auch mit Muslimen - statt.

Die Veranstalter sagen, sie hoffen, dass das heutige Event dazu beitragen wird, dass Muslime und Christen weltweit sich besser verstehen und mehr gegenseitige Akzeptanz erbringen.

Ebrahim Rasool ist Südafrikas Botschafter und liturgischer Direktor der Episkopalkirche. Er spricht von einem "dramatischen Moment in der Welt der Muslime und der Christen".


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Kirche, Moschee
Quelle: washingtontimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?