14.11.14 13:30 Uhr
 199
 

USA: Episkopalkirche wird erstmals als Moschee genutzt

Am heutigen Freitag wird die Nationalkathedrale in Washington erstmals als Moschee genutzt werden. Die Episkopalkirche steht offen für diverse Events und schon öfters fanden hier interreligiöse Veranstaltungen - auch mit Muslimen - statt.

Die Veranstalter sagen, sie hoffen, dass das heutige Event dazu beitragen wird, dass Muslime und Christen weltweit sich besser verstehen und mehr gegenseitige Akzeptanz erbringen.

Ebrahim Rasool ist Südafrikas Botschafter und liturgischer Direktor der Episkopalkirche. Er spricht von einem "dramatischen Moment in der Welt der Muslime und der Christen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Kirche, Moschee
Quelle: washingtontimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reformationsbotschafterin Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verurteilter Vergewaltiger erstach seine Frau und hat Anspruch auf Witwenrente
Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?