14.11.14 09:54 Uhr
 2.717
 

USA: Flugzeuge mit manipulierten UMTS-Zellen unterwegs

In den USA geht der Geheimdienst neue Wege, um Erkenntnisse aus Gespräche von möglichen Verbrechern zu gewinnen.

Hierfür setzt der Geheimdienst auf sogenannte "Fake-Zellen" also "UMTS-Zellen" die dem Smartphone vortäuschen, zu dessem Anbieter zu gehören.

Damit ist es ebenfalls möglich Informationen über Anrufer, Smartphone-Nutzer und dessen Internet-Verhalten zu gewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Geheimdienst, UMTS, Zellen
Quelle: inquisitr.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2014 10:24 Uhr von dasganze
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wird ja immer besser, wobei der trick schon alt ist. nur im flugzeug isses neu.
Kommentar ansehen
14.11.2014 11:15 Uhr von ur.ce
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Als ob Google und Facebook nicht schon genug die Leute überwachen würden.
Kommentar ansehen
14.11.2014 12:21 Uhr von limasierra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Egal, das akzeptieren wir ja nun vollends widerstandslos angesichts der Bedrohung durch den IS..
Kommentar ansehen
14.11.2014 12:53 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm also ein Fliegender IMSI Catcher den man in ne Drohne packt...
Kommentar ansehen
14.11.2014 13:19 Uhr von mort76
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ur.ce,
Datensammlung, um Werbung zu personalisieren, hat mit Überwachung nichts zu tun.
Inm Gegensatz zu den Geheimdiensten müssen private Internetdienste sich selbst finanzieren, und das geht nur über Werbung.
Und für nicht-personalisierte Werbung wird kein Geld mehr bezahlt, weil sie sinnlos ist.
Also, entweder du willst einen Monatsbeitrag für Google und Facebook zahlen oder akzeptierst die Verwertung der Daten, die du selber einstellst.

Aber klar, daß unsere Presse das anders darstellt- wohlgemerkt jene Presse, die auf ihren eigenen Websites jede Menge Tracking Cookies verwendet...das ist nämlich gaaanz was anderes und völlig harmlos...
Kommentar ansehen
14.11.2014 13:58 Uhr von maxyking
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wichtig ist die Klarstellung das nur mögliche Verbrecher belauscht werden und nicht einfach jeder.
Kommentar ansehen
16.11.2014 11:04 Uhr von matze319
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mort76
diese möglichkeit gibt mir goole oder facebook doch gar nicht. und selbst wenn ich denen ne monatliche gebühr zahlen würde du glaubst doch nicht das die dich dann von ihrer sammelwut befreien.

ghostery block im übriegen bei sn schon ganze 6 tracker :D
Kommentar ansehen
18.11.2014 13:54 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lamor200

ich vergaß noch " Zwinker, Zwinker " hinter die News zu schreiben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?