14.11.14 09:11 Uhr
 2.992
 

Für 7.000 Euro: Frau ließ sich die Zehen verkürzen, damit sie in High Heels passen

Die 44 Jahre alte Marion aus Düsseldorf schämte sich ihr Leben lang für ihre langen Zehen. Immer versteckte sie diese, sogar vor ihrem Ehemann.

Nie war ein unbeschwertes Leben möglich. Dann entschloss sie sich zu einer Operation. Mit einer Säge wurden die drei mittleren Zehen an beiden Füßen jeweils einen Zentimeter gekürzt und das ganze verschraubt.

Nun sind die Wunden verheilt und Marion ist stolz darauf. Jetzt hat sie Schuhgröße 38, genau eine Nummer kleiner als vorher und kann High Heels tragen. Der ganze Spaß kostete 7.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Euro, High Heels
Quelle: bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2014 09:23 Uhr von rubberduck09
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt keine High-Heels Größe 39?

Wieso verstümmeln sich Frauen eigentlich die Füße nur um sich Füße-verstümmelnde Schuhe anziehen zu können?
Kommentar ansehen
14.11.2014 09:23 Uhr von Maverick Zero
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man einen ganzen Zentimeter an Zeh kürzen kann und der danach eine normale Länge hat waren die Zehen wohl wirklich etwas lang.

Die einen stören sich an langen Zehen, die anderen nicht. Wenn man wegen solchen Sachen sonst keine Schuhe findet od. nur Spezialanfertigungen macht ein derartiger Eingriff u.U. wirklich Sinn.

Ich sehe da kein wirkliches Problem.

Menschen machen im Übrigen noch viel verrücktere Dinge. Manche lassen sich den kleinen Zeh entfernen, andere lassen sich die Beine brechen um sie dann zu verlängern und wieder andere entfernen sich die untersten Rippen um engere Korsetts schnüren zu können. Und wer ganz lustig ist, lässt sich Korallenstücke unter die Haut implantieren, für echte Hörner am Kopf, die dann zu den angeschliffenen Reisszähnen passen.
Jeder wie es ihm beliebt...
Kommentar ansehen
14.11.2014 09:25 Uhr von Komikerr
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Mir fallen viele Begriffe ein, um den geistigen Zustand der "Dame" zu betiteln, aber ich lass es mal lieber.

Ein unbeschwertes Leben nicht möglich mit Schuhgrösse 39?

Dann kann ich mir ja nen Strick suchen, denn ich hab 42 und da gibts wirklich Probleme Schuhe zu finden.
Kommentar ansehen
14.11.2014 09:55 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Fun fact: Meine Frau und ich haben die gleiche Schugröße. Das ist ungemein praktisch.
Kommentar ansehen
14.11.2014 09:57 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie BLÖD darf denn FRAU (BLOND) denn eigentlich noch sein???
Kommentar ansehen
14.11.2014 09:57 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll eigentlich die bekloppte überschrift? die stimmt ja so mal gar nicht.
Kommentar ansehen
14.11.2014 09:58 Uhr von knuggels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift passt nicht zum Inhalt.
Kommentar ansehen
14.11.2014 10:35 Uhr von soulicious
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die vorherige Schuhgröße 39 war keine Abnormalität und dass die Zehen unnormal lang sind, find ich jetzt auch nicht unbedingt (siehe Quelle).

Tja, First World Tussen Problems....
Kommentar ansehen
14.11.2014 10:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+0