14.11.14 08:18 Uhr
 623
 

Janni Hönscheid - Zehnkampf am Polarkreis statt Surfbrett

Surferin Janni Hönscheid, gebürtige Sylterin, wird ihr Surfbrett gegen Thermobekleidung tauschen und an einem Zehnkampf am Polarkreis teilnehmen.

Die sogenannte "Fulda-Challenge" findet vom 14. bis zum 21. November diesen Jahres statt. Austragungsort ist das kanadische Yukon.

"Ich bin zuletzt verstärkt in den Sanddünen von Fuerteventura gejoggt und habe an einem Boot Camp teilgenommen, in dem viel Krafttraining auf dem Programm stand. Aber ich freue mich vor allem auf die atemberaubende Natur im Yukon und auf meinen Teampartner", so die 23-jährige Surferin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Surfbrett, Polarkreis, Janni Hönscheid, Zehnkampf
Quelle: shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2014 13:12 Uhr von r3vzone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"...murmelte ZRRK, während er seinen voluminösen Fleischberg streichelte, welcher einst auch als normaler Bauch betitelt werden konnte."
Kommentar ansehen
14.11.2014 13:36 Uhr von daiakuma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tussie... wird so dermaßen abloosen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?