13.11.14 20:30 Uhr
 4.541
 

Berlin: "Pick-up Artists" geben Seminare, wie man Frauen vergewaltigt

Sogenannte "Pick-up Artists" halten sich für Profiaufreißer und geben deswegen Seminare und Ratschläge, wie man(n) zu einem Casanova werden kann. Am kommenden Wochenende war auch ein Seminar in Berlin geplant, was vielleicht wegen den zunehmenden Kritikern nicht stattfinden wird.

So hat die Frauenrechtsorganisation Terre des femmes Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) dazu aufgefordert, das Seminar rechtlich zu verbieten. "Zu den vorgeschlagenen Methoden gehören Manipulation, Würgen und andere Formen sexueller Gewalt", so der Brief der Organisation.

In den Propagandavideos auf YouTube ist zum Beispiel zu sehen, wie Frauen gewürgt werden oder der "Künstler" den Kopf einer Frau gewaltsam in dessen Schritt zieht. Zudem brüsten sich die Trainer als Vergewaltiger. Frauen sehen sie nur als "Ziele" an, die sie ins Bett manipulieren wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Berlin, Protest, Vergewaltigung, Seminar, Sexuelle Gewalt
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorfer Polizei: Sexuelle Gewalt in Schwimmbädern ist massiv angestiegen
Sexuelle Gewalt: Warum Gina-Lisa Lohfink freigesprochen werden müsste
Niederlande: Nach Geert Wilders sollen männliche Asylbewerber eingesperrt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 21:00 Uhr von HumancentiPad
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
"wie Frauen gewürgt werden oder der "Künstler" den Kopf einer Frau gewaltsam in dessen Schritt zieht."

Es gibt Frauen die auf alles mögliche stehen, aber beim kennenlernen doch lieber Gentleman Style kommt man am weitesten mit!
Kommentar ansehen
13.11.2014 21:02 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ähhh, sehr brisantes Thema, mit der Überschrift allerdings voll provokativ (was wohl auch so gemeint ist), und der Zündstoff überhaupt!
Da wird es hier und da mal wieder richtig scheppern im Karton, wenn solche Themen "diskutiert" werden!!!
Ansonsonsten gugst du hier http://de.wikipedia.org/...
Sehr informativ und nicht so flach wie die Headline!
Kommentar ansehen
13.11.2014 21:09 Uhr von WalterWhite
 
+15 | -19
 
ANZEIGEN
@HumancentiPad & Humeplstilzchen: Dass ihr Vergewaltigungen hier verharmlost, macht mich krank! Der Anführer der Gruppe hatte auf einem Video bereits zugegeben, eine Frau vergewaltigt zu haben. Kann man hier nachlesen: http://www.spiegel.de/...

Männer, die Frauen vergewaltigen, sind nur Loser, die sonst keine abkriegen! Euch sollte man auch des Landes verweisen wie Julien Blanc!
Kommentar ansehen
13.11.2014 21:52 Uhr von Humpelstilzchen
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Hier wird garnichts verharmlost, es wird nur mal wieder unterstellt, und zwar alles Mögliche!!!
Kommentar ansehen
13.11.2014 22:11 Uhr von HumancentiPad
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ WalterWhite

Hast du nen Knall?
"Es gibt Frauen die auf alles mögliche stehen, aber beim kennenlernen doch lieber Gentleman Style kommt man am weitesten mit! "

Wo verharmlose ich ne Vergewaltigung??
Kommentar ansehen
13.11.2014 22:59 Uhr von WasZumGeier
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Abschaum. Ja auch ich als Kerl kann es hassen, wenn Frauen manipuliert werden um ins Bett gelockt zu werden. Wurden eigentlich so viele Kerle in der Kindheit von der Mami gefistet, so dass sie jeglichen Respekt gegenüber Frauen/Mädchen verlieren? Ach wie ich diese Welt voller Mistviecher hasse.
Kommentar ansehen
13.11.2014 23:06 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die passen doch gut zur IS. Also ab damit nach Süden.
Kommentar ansehen
13.11.2014 23:44 Uhr von Cyphox2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Anna77
hier haste noch ein ´p´, nen Eimer und nen Schrubber, kannste schonmal anfangen.
Kommentar ansehen
13.11.2014 23:48 Uhr von WalterWhite
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
§ 111 StGB Öffentliche Aufforderung zu Straftaten:
(1)Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26) bestraft. (2) Bleibt die Aufforderung ohne Erfolg, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Die Strafe darf nicht schwerer sein als die, die für den Fall angedroht ist, daß die Aufforderung Erfolg hat (Absatz 1); § 49 Abs. 1 Nr. 2 ist anzuwenden. Wir haben die Gesetze, sie müssen nur angewandt werden!

Ein Typ also, der für "indische" Verhältnisse sorgen möchte. Wer so agiert, ist ein Vergewaltiger und gehört für Jahre in den Knast.
Kommentar ansehen
13.11.2014 23:53 Uhr von imZweifelLinks
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
davon mal abzusehen, dass diese methode, frauen per gewalt "zu überreden" einer vergewaltigung gleich kommen, finde ich typen die zu so einem seminar gehen, einfach nur peinlich, entweder man hat so eine schnitte bei den frauen, ist das nicht der fall, wird auch kein seminar richten, was nicht ist...
Kommentar ansehen
14.11.2014 00:23 Uhr von ghostinside
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also rein theoretisch finde ich es ja nicht ganz verkehrt, verklemmten Menschen, sei es Männer oder auch Frauen, beizubringen, wie man sich dem anderen Geschlecht annähern kann, damit sie irgendwann mal ihr Glück finden. Bei vielen ist das ja, warum auch immer, ein psychologisches Problem.

Aber wenn ich das lese, und sollte das nur annähernd wahr ein, bekomm ich das kotzen.
Kommentar ansehen
14.11.2014 01:03 Uhr von willi_wurst
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Im o.g. Fall hat der "Trainer" öffentlich damit geprotzt eine Frau am Abend erfolgreich verführt zu haben. Am darauf folgenden Morgen wollte er sie gleich nochmal besteigen und hat dies schließlich nach eigenen Aussagen auch gemacht - obwohl sie "eigentlich" keine Lust auf Sex hatte.Klingt erstmal nach Vergewaltigung... allerdings finde ich, sollte man mal diese Frau dazu befragen (falls es sie überhaupt gab und er sich nicht nur wichtig gemacht hat). Ich habe auch schon gelegentlich Dinge gemacht, auf die ich erstmal gar kein richtigen Bock hatte und später dann doch ganz toll fand. Man weiß es nicht, war ja keiner sonst dabei... auch die Emanzen nicht und trotzdem machen die so ein Fass auf. Unglaublich!!! Wenn es allerdings wirklich eine Vergewaltigung gab, dann fehlt mir jedes Verständnis für den Kerl und das muß dann selbstverständlich auch Konsequenzen haben. Die anderen "Aktionen" von dem Kerl betreffend: Kindisch ... dumm ... behindert ... arrogant ... möchtegern Hengst der sich vor seinen unerfahrenen "Schülern" profilieren möchte... ich kann es nicht anders sagen - auch wenn ich gegen ´ne ordentlich Verführung von Frauen garnix habe. Da gehört auch Manipulation dazu (Ich rede nicht von gefühgig machen). Jeder Manipuliert ... jeden tag. Frauen brezzeln sich auch auf, um Männern zu gefallen ... ist doch erstmal nix schlimmes. Warum dürfen Männer das nicht? Naja und das Würgen ... soll auch Frauen geben die das mögen ;-) Kann doch jeder machen was er will, solange er damit niemanden Schadet. Das alleine sollte man nicht Verurteilen ... die Motivation dahinter ist das entscheidende und der respektvolle Umgang miteinander.
Kommentar ansehen
14.11.2014 01:16 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Heute ist doch jeglicher Geschlechtsverkehr zwischen einem heteromann und einer frau "rape"
Kommentar ansehen
14.11.2014 02:58 Uhr von fox.news
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bleissy

"ne echte vergewaltigung wird sicher niemand verharmlosen und den kopf in den schritt drücken dazu gehören auch immer zwei ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das sowas mit gewalt funktioniert oder zumindest wär mir da als drückender das risiko doch erheblich zu gross."

Genau das ist doch der Punkt: natürlich "funktioniert" das nicht. Aber es geht ja darum, daß irgendwelche verzweifelten Deppen nach solchen "Seminaren" meinen, genau so einen Schwachsinn "auszuprobieren".



@ willi_wurst

"[...] und der respektvolle Umgang miteinander."

aus dem Bericht:

"Man propagiere etwa „The Claw“: den Arm um den Hals einer Frau legen und erst wieder loslassen, wenn sie sich nicht mehr wehrt.“"

"respektvoller Umgang" klingt für mich ehrlich gesagt anders.


(ach ja, damit mich keiner hier falsch versteht. ich habe eigentlich keine Probleme mit Flirtseminaren. Bedingung dafür ist aber, daß den Teilnehmern etwas Vernünftiges - z.b. selbstbewußtes Auftreten, Sicherheit im Umgang mit dem "Objekt der Begierde" usw. vermittelt wird - und nicht, sich wie Psychpathen zu benehmen)

[ nachträglich editiert von fox.news ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 06:54 Uhr von willi_wurst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@fox.news: Für mich auch, wenn du den Kursinhalt des Trainers meinst. Ich meinte in o.g, Fall aber: Mir ist der respektvolle Umgang wichtig ...

[ nachträglich editiert von willi_wurst ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 07:30 Uhr von ZZank
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde am Liebsten jetzt meiner unendlich, geistlichen Vielfalt freien Lauf lassen....

Der Studiengang Psychologie wird abgeschafft :)

[ nachträglich editiert von ZZank ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 07:42 Uhr von KaiserackerSK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich verfolge jetzt nicht jeden Link weiter wer weiss wo man landet. Wenn er wirklich damit angibt eine Frau vergewaltigt zu haben dann ab in den Knast und ein Verbot für die Veranstaltung. Wenn er in seinen Seminaren den Männern zeigt wie sie eine Frau verarschen können um sie ins Bett zu bekommen dann sage ich "Ja und?". Gut finde ich das auch nicht aber wenn eine Frau auf so etwas reinfällt hat sie nicht mehr Pech als der Mann der in der Disco von einem Ausschnitt bis zum Bauchnabel und dem Minirock den man ruhig als breiten Gürtel bezeichnen könnte dazu verführt wird mit der Frau zu pennen die ihn dann am nächsten Morgen abschießt.
Ich habe noch keine SN gegen zu kurze Miniröcke oder gegen Push-Up-BH´s gesehen mit denen den Männern der Kopf verdreht wird.
Also so lange er den Männern nicht sagt "Es ist in Ordnung eine Frau zum Sex oder einer anderen sexuellen Handlung zu zwingen" ist es doch okay. Bei all den tiefen Ausschnitten und gepushten Brüsten, bei all den langen Beinen in hochhackigen Schuhen und Miniröcken ist es doch okay für Gleichberechtigung zu sorgen so lange sich diese im gesetzlichen Rahmen abspielt. Man sagt doch auch bei Männern, die auf eine schöne Blonde reinfallen, dass der Mann nur mit dem Schwanz gedacht hat und selber schuld ist. Frauen haben keinen Schwanz aber müssen sie deswegen extra vor solchen Typen beschützt werden die sie verführen?

[ nachträglich editiert von KaiserackerSK ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 09:19 Uhr von katorn
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Leute, ihr seht das viel zu zu verklemmt:
„Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
Maria Böhmer (CDU)

„Das müssen wir aushalten!“
Die frühere Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Marie-Luise Beck (Die Grünen).
Kommentar ansehen
14.11.2014 12:53 Uhr von jo-28
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ui, Feminazis diktieren der Welt mal wieder ihren glauben auf.
Kommentar ansehen
14.11.2014 14:31 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ZZank,
was hält dich davon ab?
Kommentar ansehen
15.11.2014 09:54 Uhr von Monika3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf change.org gibt´s eine Möglichkeit eine Petition gegen die Schwachköpfe zu unterschreiben.
Kommentar ansehen
15.02.2015 16:27 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pickup Artists gibt es weltweit.
Meiner Einschätzung nach versucht die überwiegende Mehrheit zwar, Frauen mit allerlei Tricks "aufzureißen", akzeptiert und respektiert dabei aber ein Nein. Moralisch mag man davon halten was man will, aber ich denke nicht, dass man die gesamte Szene mit Vergewaltigern gleichsetzen kann.
Wenn Typen aber so weit gehen, dass sie gegen den Willen von Frauen handeln oder sie beispielsweise mit KO-Tropfen gefügig machen, dann gehört dagegen natürlich vorgegangen (gleich ob sie sich nun als Pickup Artists bezeichnen oder nicht).

Übrigens: wenn sich jemand als Vergewaltiger brüstet, dann ist das ganze doch ganz einfach: "Hey, ich finde dich so cool [hier dann bitte ernsthaft begeistert wirken], kann ich ein Video von dir aufnehmen?" - "Klar, Alter" --- und schon hat man eine wunderbare Selbstanzeige.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorfer Polizei: Sexuelle Gewalt in Schwimmbädern ist massiv angestiegen
Sexuelle Gewalt: Warum Gina-Lisa Lohfink freigesprochen werden müsste
Niederlande: Nach Geert Wilders sollen männliche Asylbewerber eingesperrt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?