13.11.14 18:25 Uhr
 1.922
 

China: Ausgerissen von Daheim - Zwölfjähriger wohnt sechs Tage bei IKEA

Weil ein Junge seine Hausaufgaben nicht machen wollte, riss er von Zuhause aus und fand im Möbelhaus IKEA einen Unterschlupf.

Sechs Tage lang lebte der Zwölfjährige in dem Ableger des schwedischen Möbelunternehmens in Shanghai.

Wie sich der Junge dort ernährt hat, wurde nicht gemeldet. Vielleicht hat er sich an Köttbullar (Fleischbällchen) satt essen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Junge, IKEA, Wohnen
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Airline-Skandal: Polizei stellt Fall von rausgeworfenem Passagier anders dar
Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 19:15 Uhr von lucstrike
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Für diese kostenlose PR-Aktion noch schnell ein Köttbullar hinterher schieben...
Kommentar ansehen
13.11.2014 22:45 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN