13.11.14 16:54 Uhr
 981
 

Formel 1: Schon in der kommenden Saison wohl keine doppelten Punkte mehr

Im letzten Rennen der Formel-1-Saison geht es für die ersten zehn Plätze bekanntermaßen um die doppelten Punkte. Doch laut Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist mit dieser Regel keiner so recht glücklich.

Deshalb glaubt er, dass diese Regel in der nächsten Saison wieder fallen wird. Eingeführt wurde diese Regel eigentlich, um die Dominanz von Sebastian Vettel zu brechen.

Doch dummerweise kann eben diese Regel Lewis Hamilton nun noch die WM kosten, obwohl er doppelt so viele Siege auf dem Konto hat wie sein Rivale Nico Rosberg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Saison, Punkte
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 17:50 Uhr von nchcom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das war auch das Schwachsinnigste was die F1 je hervor gebracht hat. Damit wird das ganze zum Lotteriespiel
Kommentar ansehen
13.11.2014 19:14 Uhr von guitar.gangster
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin ja eher der Meinung, dass die doppelten Punkte im letzten Rennen eingeführt wurden, um das Abu Dhabi Rennen interessant zu halten.
Die Strecke an sich nichts besonderes, das Highlight besteht eigentlich nur aus dem unsinnigen Hotel, wo man dann am laufenden Band erzählt bekommt, dass man sich eine Übernachtung da sowiewo nicht leisten kann, und der Tatsache, dass es während des Rennens dunkel wird.
Durch die doppelten Punkte soll sichergestellt sein, dass eine Entscheidung im letzten Rennen fällt, damit die Gäste mit Kohle in der Tasche auch was geboten bekommen, bzw. überhaupt noch bei Laune gehalten werden.
Ich brauchs nicht. Finale in Sao Paulo wie früher oft genug und ich wär zufrieden. Meine Meinung.
Kommentar ansehen
14.11.2014 04:21 Uhr von fraro
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Regel kann Mercedes auch nicht davon abhalten, dass Hamilton als Liebling der Mercedes-Teamchefs Weltmeister wird.
Ich werde mich gerne entschulduígen, wenn sich im letzten Rennen noch alles dreht und Rosberg Weltmeister wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?