13.11.14 16:19 Uhr
 107
 

Verbraucherzentrale: Nachfrage nach Apple Pay und Google Wallet eher verhalten

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat eine Umfrage ausgewertet, die sich mit dem Interesse der Bundesbürger an mobilen Zahldiensten wie Google Wallet oder Apple Pay befasst.

Während lediglich 23 Prozent der Befragten interessiert waren, lehnte die Hälfte der Befragten eine mögliche Nutzung mit Bestimmtheit ab. Viele sehen auch hier wieder Probleme was den Datenschutz betrifft.

Mobile Bezahldienste sollen nach Wunsch der Anbieter die Zahlungen über EC- Und Kreditkarten ablösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Apple, Google+, Nachfrage, Verbraucherzentrale
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 17:16 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie viele Bezahlsysteme brauchen wir denn noch?
Kommentar ansehen
13.11.2014 20:49 Uhr von HumancentiPad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin altmodisch:
Bargeld!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?