13.11.14 14:09 Uhr
 1.725
 

Autofahrerin vertraut Navi und bleibt 150 Kilometer vom Ziel in Wiese stecken

Eine 18-jährige Autofahrerin hat sich zu sehr auf ihr Navi verlassen und verpasste ihren Zielort um 150 Kilometer.

Die junge Frau wollte nach Garmisch-Partenkirchen. Stattdessen lotste das Navi sie nach Sigmarszell (Kreis Lindau). Dort fuhr sie mitten in der Nacht auf eine Wiese und blieb stecken.

Die Fahranfängerin rief daraufhin die Polizei. Die Ordnungshüter mussten erst das Handy orten. Mitten im Nirgendwo konnte dann ein Abschleppwagen den Pkw aus der Wiese ziehen.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kilometer, Ziel, Navi, Wiese
Quelle: swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 14:40 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hahahahahahahahahahahahahah xD xD xD
Kommentar ansehen
13.11.2014 14:48 Uhr von HumancentiPad
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Es gab mal Zeiten , da konnten Menschen noch Karten lesen.
Kommentar ansehen
13.11.2014 15:19 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm evtl Blond ? ;)
Ich würde mal sagen das Navi falsch Programmiert und dazu null Orientierungsinn...
Kommentar ansehen
13.11.2014 15:57 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Es machen sich immer mehr Menschen - vor allem junge - zu Deppen der Technik.

Unsereins liest die Karte und weiß wohin und wenn man nicht mehr weiter weiß hat man einen Mund zum fragen. Lieber frage ich mal und bin geistig fit als mich auf Technik zu verlassen und zu verblöden (Pauschalisierung).
Kommentar ansehen
13.11.2014 16:11 Uhr von machi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war mal mit Kollegen in Hannover unterwegs, wir sind dann abends nach NRW zurück gefahren, immer nur A2, jeder kannte die Strecke...
Irgendwann das Navi auf Höhe Rheda Wiedenbrück gesagt wir sollen abfahren, auf ne ganz normale Straße, und der Idiot fährt auch wirklich ab.

Gelandet sind wir dann in einem Gewerbegebiet mitten auf einem Parkplatz, versteh nicht wie man überhaupt auf das Teil hören konnte ...
Kommentar ansehen
13.11.2014 17:11 Uhr von Schnulli007
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tom Tom..?
Kommentar ansehen
13.11.2014 18:38 Uhr von Fishkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an eine Mieterin bei mir, Tussi macht voll die Welle wo andere parken, aber kommt selbst in keine Parklücke rein. Nein Madamme selbst stellt ihr Auto auf das unmöglichste ab und wartet dann bis der Mann nach Hause kommt, der darf dann einparken. Sorry aber wenn ich für Parklücken und Autobahnen (bei denen Frauen ja grundsätzlich Panik schieben) nichts drauf habe, lass ich das fahren bleiben.
Kommentar ansehen
13.11.2014 22:19 Uhr von KissArmy666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es kann.. den besten passieren.. also shit happens
Kommentar ansehen
14.11.2014 03:27 Uhr von katorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das beste navi aller Zeiten: Strassenatlas. Quatscht nicht rein, funktioniert ohne Satellit, (OK, Gundkenntnisse in Geographie sollte man schon haben), hat bei mir immer funktioniert.
PS: nicht nur in DE.
Kommentar ansehen
14.11.2014 21:13 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Gehirn Mangel und dann wahrscheinlich Blond. Ich fahre doch nicht auf eine Wiese..?????? Ich glaube da ist mal ne MPU angesagt. Es gibt so Gelbe und Blau Schilder (Keine IKEA Werbung) da stehen so Ortsnahmen drauf und Kilometer, meistens Rechts am Straßenrand, die gibt es auch Beleuchtet.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?