13.11.14 14:01 Uhr
 1.046
 

Bad Mergentheim: Eklat an Privatschule - Lehrerin bindet Schüler an Stuhl fest

An der Privatschule Privatschule St. Bernhard in Bad Mergentheim ist eine Lehrerin gehörig über das Ziel hinausgeschossen.

Die Pädagogin hatte einen Schüler aus der ersten Klasse an einen Stuhl gefesselt, weil dieser sich nicht an die Regeln gehalten hatte. Andere Schüler mussten eine Schulstunde lang auf den Boden knien. Aufgebrachte Eltern hatten sich bei der Schule beschwert.

Die Lehrerin kündigte einen Tag nach den Vorwürfen. Die Schule und auch das Kulturministerium gaben dazu keine Stellungsnahme ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Bad, Eklat, Stuhl, Privatschule, Bad Mergentheim
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 14:41 Uhr von Rechtschreiber
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe mal Nachhilfe im Studienkreis gegeben, und ich muss sagen: Ich kann die Frau verdammt gut verstehen!
Kommentar ansehen
13.11.2014 15:12 Uhr von Maedy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mehrere Jungen in der 6. Klasse mussten jeweils auf einem Din A 4 Blatt stehen,jedesmal,wenn sie sich bewegten verlängerte sich die Zeit. Meinem Sohn war das so unangenehm,diesem Treiben zuzusehen,dass er es zuhause erzählte. Nicht nur,dass es eine bekloppte Strafe war,es war auch erniedrigend für die Bestraften und für die Schufreunde schlimm anzusehen.
Ich habe einen Brief geschrieben an die Schule,ob das wirklich so geschehen ist,woraufhin der Direktor sich persönlich meldete und sagte,dass das nicht sein darf,aber wirklich passiert ist. Die Lehrerin selber hatte dann bei einem eh anstehenden Elterngespräch sich rechtfertigen wollen. Wenn man nichts falsch macht,muss man sich nicht rechtfertigen. Das Kuriose...die Eltern der betroffenen Kinder hatten sich nicht beschwert. Entweder wussten die nichts,oder es interessierte sie nicht...(was ich eher vermute!)
Kommentar ansehen
13.11.2014 15:48 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leerzeichen....
Kommentar ansehen
13.11.2014 15:48 Uhr von FadingMoon
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Carnap

Du scheinst wohl auch erst 12 zu sein. Lehrer sollen einem nicht das "Leben" erklären - was auch immer das bedeuten mag. Ein Mathelehrer zum Beispiel soll mir Mathe beibringen. Und da ist mir egal, welchen Bezug der zur Realität hat (als ob die Schule nicht real wäre.) Sicher ist es von Vorteil, wenn er eine Autorität darstellt. Aber diese Respektlosigkeit hilft am allerwenigsten den Schülern, aber das lernen sie, sobald sie für 4,50€ pro Stunde Sandwiches machen.
Außerdem hättest du besser deinen Deutschlehrer respektieren sollen.
Kommentar ansehen
13.11.2014 16:01 Uhr von Atze2
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"Außerdem hättest du besser deinen Deutschlehrer respektieren sollen"

Und hättest Du Deutsch kapiert wüsstest Du das man eine Anrede immer Groß schreibt.

Anderen Deutsch beibringen wollen aber selber nix auf der Pfanne haben. Fragt mich mal wie mich das ankotzt.
Kommentar ansehen
13.11.2014 16:07 Uhr von denksport
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@atze2 ...was für eine logik ..und wenn man also ganz früh die Schule verlässt, versteht man also demzufolge dann mehr vom leben? also am besten gar nicht erst einschulen lassen

[ nachträglich editiert von denksport ]
Kommentar ansehen
13.11.2014 16:22 Uhr von Atze2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
§

selber Hirsch

als 71er Baujahr tu ich mich leider mit der neuen Rechschreibung schwer.

ich kann sogar noch "Schönschrift"... was bin ich ne Sau... ^^
Kommentar ansehen
13.11.2014 16:40 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine "Privatschule-Lehrerin"? -.-

Wider den Klempen und Plenken!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?