13.11.14 13:12 Uhr
 395
 

Union beschützt Angela Merkel: Keine Befragungsstunde der Kanzlerin in Bundestag

Die SPD wollte im Bundestag eine Befragungsstunde der Kanzlerin durch die Abgeordneten nach britischem Vorbild durchsetzen.

Doch die Union verhinderte dies und Angela Merkel wird sich keinen Fragen stellen müssen.

Laut Unionspolitiker Michael Grosse-Brömer dürfe es kein solches "Spektakel unter dem Bundesadler" geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Bundestag, Union
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 13:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Angst vor den falschen Fragen?
Kommentar ansehen
13.11.2014 13:59 Uhr von ms1889
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
dran sieht man das die cdu keineswegs demokratisch aggieren will.

die cdu muß ja angst haben sich fragen zu stellen...weil ihre zielsetzung eine art cdu diktatur ist?
wenn man sich ihr wettern gegen die linke anschaut, die klar auf unwahrheiten beruht...da ja selbst in der cdu ehemalige stasi leute sind.
Kommentar ansehen
13.11.2014 14:05 Uhr von quade34
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das aus britischem Parlament zu übernehmen, ist nicht angebracht. Bei uns können alle Fragen im Bundestag an die Regierung gestellt werden, ohne dass die Kanzlerin sich mit irgendwelchen Kaspern auseinandersetzen muss. Die Briten sind da ganz anders gestrickt, von der Ernsthaftigkeit ist bei solchen Fragen keine Spur.
Es sind lustige Spielchen.
Kommentar ansehen
13.11.2014 14:38 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was heißt hier Spektakel? Man wird die Frau doch mal Fragen dürfen, was sie mit diesem Land vor hat bzw. fast schon hatte. Ich finde es durchaus in Ordnung, wenn die sich auch mal gewissen Fragen zu stellen hat.

Und wenn, dann sollte es immer noch die Aufgabe des Lammerts sein, polemische oder populistische Fragen zu unterbinden.

Zumal sich mir die Frage stellt, was man denn selbst für ein Bild von sich und den anderen Abgeordneten hat??? Uns kann man doch auch "Eigenverantwortung" übertragen. Sollte man dann nicht davon ausgehen können, dass die Damen und Herren Volksvertreter (Vorbilder ..haha) gesittete und anständige Fragen stellen?

Und was das Spektakel angeht: Warum hat man dann bitte schön Biermann eingeladen? War doch klar, dass das nicht in Ruhe ablaufen kann.

Naja, aber so ist das halt mit der Macht. Da kann mit mit jedem, noch so schwachsinnigen Argument kommen, die anderen habens zu schlucken.
Kommentar ansehen
13.11.2014 14:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre wahrlich ein Spektakel geworden, wenn die Linken das gefragt hätten, was Merkel nicht hören will. Sowas nennt sich selbstschutz.
Kommentar ansehen
17.11.2014 09:54 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht den Eindruck, als sähe sie sich als Monarchin.
Kommentar ansehen
18.11.2014 10:14 Uhr von holly47
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles was ich mache ist alternativlos also was sollen Fragen ist doch alles gesagt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?