13.11.14 13:07 Uhr
 1.818
 

Volkswagen arbeitet an neuem DSG mit zehn Gängen

Automatikgetriebe warten in modernen Fahrzeugen mit immer mehr Gängen auf. Längst gehören sieben oder acht Gänge zum Alltag.

Doch Volkswagen verriet jetzt, dass die eigenen Ingenieure bereits an der nächsten Generation des eigenen DSG arbeiten, das dann mit zehn Gängen aufwarten soll.

Das hört intern auf den Namen "DQ511" und soll bis zu 550 Newtonmeter Drehmoment aushalten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Volkswagen, Gang, DSG
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm
Preise für Autoreifen ziehen deutlich an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 13:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt immer auf die Übersetzung an.

Ich bin schon in AUtos gefahren, die mit ausgekommen sind, aber auch in solchen, die 5 hatten und ich den 6. sehr vermisst habe.
Kommentar ansehen
13.11.2014 15:59 Uhr von NetCrack
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bitte darum! Das 6-Gang DSG ist die größte Schwäche in meinem 7er Golf. Anfahrschwach, unter Volllast manchmal überfordert und vor allem verbraucht es zuviel weil ein "langer" Gang fehlt obenrum. Da muss dringend nachgebessert werden.
Kommentar ansehen
14.11.2014 04:51 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@pc555

"wozu DSG??"

Damit der Fahrer während der gesamten Fahrt sein Smartphone nicht aus der Hand legen muss ;-)
Kommentar ansehen
14.11.2014 09:28 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
NetCrack
ähmm moment hättest du jetzt 7 Gang DSG gesagt wäre deine Kritik berechtigt.. das ist echt bekannt für diese macken aber das DQ250 6 Gang DSG ist das was inzwischen als ausgereift betrachtet werden kann... das gibt es immerhin schon seit 2003.
Ich fahre jetzt fast 9 Jahre das 6 Gang DSG in zwei Fahrzeugen und es läuft absolut Problemlos.

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
14.11.2014 10:41 Uhr von tom_bola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Tatra 813 stehen für die 8×8 und 6×6 Zugmaschinen durch das 5-Gang-Synchrongetriebe, kombiniert mit Zweigang-Zusatzgetriebe und zweistufigem Planetengetriebe, insgesamt 20 Vorwärts- und vier Rückwärtsgänge zur Verfügung.
Kommentar ansehen
14.11.2014 15:54 Uhr von NetCrack
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Tuvok_
nein kann ich nicht behaupten. Ich hatte letzten Winter einen Audi A4 mit 7G sTronic, die hat deutlich besser geschalten als das 6-Gang DSG von VW. Dein Satz trifft es ganz gut "fast 9 Jahre" ... damals war das 6G-DSG topmodern, heute ist es nicht mehr auf der höhe der Zeit. Im Sommer hatte ich einen 1er BMW mit 8G-Sportautomatik, das ist ne ganz andere Liga - schaltet, schnell, knackig, zuverlässig und hat keine Anfahrschwäche. Da muss VW auch hin.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?