13.11.14 13:05 Uhr
 835
 

Wien: Polizist spuckt Unternehmer bei Streit um Strafzettel an

In Wien ist ein Streit um einen Strafzettel zwischen einem Polizisten und einem Unternehmer eskaliert.

Der Polizist soll den Mann angespuckt haben, der Speichel traf dessen Gesicht und Hose.

Der Unternehmer hat seine Hose deshalb als Beweismittel abgegeben und das Bundesamt für Korruptionsbekämpfung wurde in den Fall eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Polizist, Wien, Unternehmer, Strafzettel
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2014 13:26 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das Amt für Korruptionsbekämpfung nun damit zu tun?
Unterschlägt das Tantchen da wieder die Hälfte der Nachricht?
Kommentar ansehen
13.11.2014 14:08 Uhr von quade34
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei uns ist das umgekehrt und die Amtspersonen müssen das dulden. Sie werden von niemand ernsthaft unterstützt, wenn sie sich wehren wollen.

[ nachträglich editiert von quade34 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?