13.11.14 12:37 Uhr
 87
 

Spielbank aus NRW nimmt mit Verkauf von Warhol-Werken 150 Millionen Dollar ein

Die landeseigene Spielbank Westspiel aus Nordrhein-Westfalen hat mit einem umstrittenen Verkauf von Werken Andy Warhols 150 Millionen Dollar eingenommen.

Unter den Hammer kamen die beiden Bilder "Triple Elvis" und "Four Marlons" des Pop-Art-Künstlers und mit den Einnahmen sollen Casinos saniert werden.

Kritiker sehen in dem Deal einen Ausverkauf der landeseigenen Kunst, um diverse finanzielle Löcher im Haushalt stopfen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dollar, Verkauf, NRW, Spielbank
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche stehen extrem auf Kindersex
Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan