13.11.14 12:37 Uhr
 83
 

Spielbank aus NRW nimmt mit Verkauf von Warhol-Werken 150 Millionen Dollar ein

Die landeseigene Spielbank Westspiel aus Nordrhein-Westfalen hat mit einem umstrittenen Verkauf von Werken Andy Warhols 150 Millionen Dollar eingenommen.

Unter den Hammer kamen die beiden Bilder "Triple Elvis" und "Four Marlons" des Pop-Art-Künstlers und mit den Einnahmen sollen Casinos saniert werden.

Kritiker sehen in dem Deal einen Ausverkauf der landeseigenen Kunst, um diverse finanzielle Löcher im Haushalt stopfen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dollar, Verkauf, NRW, Spielbank
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?