13.11.14 12:37 Uhr
 87
 

Spielbank aus NRW nimmt mit Verkauf von Warhol-Werken 150 Millionen Dollar ein

Die landeseigene Spielbank Westspiel aus Nordrhein-Westfalen hat mit einem umstrittenen Verkauf von Werken Andy Warhols 150 Millionen Dollar eingenommen.

Unter den Hammer kamen die beiden Bilder "Triple Elvis" und "Four Marlons" des Pop-Art-Künstlers und mit den Einnahmen sollen Casinos saniert werden.

Kritiker sehen in dem Deal einen Ausverkauf der landeseigenen Kunst, um diverse finanzielle Löcher im Haushalt stopfen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dollar, Verkauf, NRW, Spielbank
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Boss lässt Zukunft von Trainer Thomas Tuchel offen
Angelina Jolie isst in Kambodscha lokale Spezialitäten wie Taranteln
USA: Donald Trump twittert weiter gegen Schweden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?