12.11.14 18:00 Uhr
 469
 

Fußball: Italiens Verband will weniger Ausländer in Kader

Der italienische Fußballverband (FIGC) hat angekündigt, weniger Ausländer in den Kader der Profiklubs zu wollen, damit heimische Talente wieder mehr Praxis bekämen.

Von 25 Spielern im Kader müssen zehn Italiener sein, doch ob dies mit dem EU-Recht vereinbar ist, steht noch nicht einmal fest.

Die FIGC lässt deshalb Juristen ihr Vorhaben überprüfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Ausländer, Verband, Kader
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Betrugsskandal in Premiere League und Newcastle-Boss festgenommen?
Fußball: Ex-Sportdirektor Rapid Wiens attackiert Klub - "Mit den Ultras im Bett"
Eishockey: Rod Stewarts Sohn erzielt erstes Tor für Großbritannien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2014 21:38 Uhr von el_vizz
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@so..isses und schatten: Und ich hätte gerne weniger dämliche Menschen in diesem Land. Aber wer wollte Euch beide schon haben? Jeder Kommentar zeigt in seiner Monotonie (bitte selber googeln) nur, dass Ihr von Selbsthass und Selbstmitleid regelrecht zerfressen seid. Erbärmlich...
Kommentar ansehen
14.11.2014 04:36 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
el_vizz,
ich wollte gerade fast genau das selbe schreiben...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?