12.11.14 17:07 Uhr
 254
 

Syrien: Terrormilizen des Islamischen Staats von Kurden zurückgedrängt

Kurdische Peschmerga-Kämpfer haben die Terrormilizen des Islamischen Staats in der nordsyrischen Stadt Kobane weiter zurückgedrängt. Im Nordirak konnten die kurdischen Kämpfer einen IS-Angriff zurückschlagen.

Die Kurden setzten im Irak auch deutsche Waffen, darunter "Milan"-Panzerabwehrraketen, gegen die IS-Kämpfer ein. Diese hatten am Mittwoch eine kurdische Stellung nahe der irakischen Stadt Kirkuk angegriffen.

Unter anderem hatte Deutschland die kurdischen Kämpfer mit 16.000 Gewehren und 30 "Milan"-Startsystemen ausgerüstet. Die Waffenlieferungen wurden laut dem deutschen Verteidigungsministerium in der letzten Woche beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, zurück, Kurden
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Twin-Peaks"-Star: Schauspieler Miguel Ferrer erliegt Krebsleiden
Nach Tod von "Lambada"-Sängerin: Verdächtiger in mysteriösem Fall festgenommen
Seit 1991 sind in Deutschland mindestens 289 Obdachlose erfroren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2014 17:14 Uhr von architeutes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Immer feste drauf Jungs.
Kommentar ansehen
12.11.2014 23:18 Uhr von creek1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das die Kurden diesen Abschaum bis in die Sahara treiben.
Kommentar ansehen
13.11.2014 09:11 Uhr von limasierra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten wir mal besser Blumen geschickt..
Kommentar ansehen
14.11.2014 12:16 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Je mehr Waffen die Kurden bekommen desto mehr Waffen brauchen später die Nächsten um sie von der Gründung ihres eigenen Staates abzuhalten...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Twin-Peaks"-Star: Schauspieler Miguel Ferrer erliegt Krebsleiden
Holocaust-Diskussion: Geschichtslehrer widersprechen Björn Höcke
Nach Tod von "Lambada"-Sängerin: Verdächtiger in mysteriösem Fall festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?