12.11.14 17:06 Uhr
 601
 

Karate-WM in Bremen: Türkei gewinnt Titel mit zwei Goldmedaillen

Bei der diesjährigen Karate-WM in der deutschen Stadt Bremen gewannen türkische Athleten den WM-Titel.

Die türkische Nationalathletin Serap Özcelik sowie der Nationalathlet Enes Erkan gewannen jeweils eine Goldmedaille.

Serap Özcelik gewann beim Kumite bis 50 Kilogramm gegen Duygu Bugur mit 6-1. Enes Erkan gewann in der Finale gegen den Iraner Sajad Ganjzadeh mit 5-4.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Arrow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Türkei, WM, Bremen, Titel, zwei, Karate
Quelle: trt.net.tr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pokal-Kracher in zweiter Runde - Bayern trifft auf Leipzig
Gewichtheber Welitschko Tscholakow im Alter von nur 35 Jahren verstorben
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2014 17:09 Uhr von huntingphil
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Treten ist ja auch die Paradedisziplin der Türken.
Kommentar ansehen
12.11.2014 17:13 Uhr von CrazyWolf1981
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Deutsche gehen wohl lieber arbeiten als andere Leute zusammenzutreten.
Kommentar ansehen
12.11.2014 17:45 Uhr von Shalanor
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kann diese Volksgruppe bei uns auch nicht leiden aber sry das sind Athleten die einen extrem schweren Sport sehr gut beherrschen. Das nötigt mir schon einen gewissen Respekt ab....
Naja Karate wird hier halt nich so flächendeckend angeboten wie in anderen Ländern und das Interesse ist auch nicht so hoch. Es geht ja eher weniger ums draufhauen sondern um die geistige Haltung.
Kommentar ansehen
12.11.2014 18:03 Uhr von daiden
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"Mir ist dieser Fascho-Fake-Troll ja schon als "Famir" bekannt. Von daher erwarte ich nichts neues. Auch nicht, dass die üblichen Verdächtigen irgendwann mal blicken, was sie da tatsächlich vor sich haben.
Andererseits: wenn sich ein offen als Doitschnazionalist auftretender Freak wie "wok!" trotz mindestens SIEBEN Sperren innerhalb weniger Wochen immer noch hier rumtreiben darf, sollte man auch bezüglich der (angeblichen) Gegenseite keinen zu großen Wind machen. Oder eben zu beiden Seiten "austeilen"."

Sehe ich genauso! Auch wenn sonst niemand so krass am hetzen ist wie unser Captain Schwachkopf hier, gibt es da einige Kandidaten mit denen genauso umgegangen werden sollte.
Kommentar ansehen
13.11.2014 11:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Captain-Arrow schrieb:

"Nur waren weit und breit keine Deutschen zu sehen. Woran das wohl liegt?"

Das liegt wie immer an seiner Unwissenheit...

Gold-Medaille der Damen vergessen sowie die drei Silber- und drei Bronzemedaillen und natürlich noch den Sieg der deutschen Männer über die....TÜRKEI:

http://www.radiobremen.de/...


ROFL....
Kommentar ansehen
13.11.2014 14:34 Uhr von DJCray
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bleiben wir mal sachlich:

https://www.sportdata.org/...

Ägypten hat die meisten Goldmedaillen (3 Stück).
Japan und Türkei zwei Goldmedaillen.
Japan hat mehr Silber deshalb zweiter gewertet.
Türkei auf Platz 3.
Deutschland und Frankreich auf Platz 4 mit einmal Gold und 3 mal Silber und 3 mal Bronze.

Nun zur News:

So eine einseitige News (auch das Original) hab ich selten gelesen.
Wenn man über den Sport berichtet, darf man ruhig Ägypten nennen, dass die meisten Medaillen gesammelt hat.

Auch Japan (das Ursprungsland des Karatedo), dass sich ebenfalls tapfer gezeigt hat.

Eine Erwähnung der zwei Karateka

Serap Özcelik
Enes Erkan

mit ihren Goldmedaillen ist ohne Zweifel der Nennung würdig.

Aber alles im richtigen Rahmen.
Ich sollte weniger SN nutzen um meinen Puls zu senken.

Gruß
DJ

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?