12.11.14 15:07 Uhr
 2.327
 

Android: Kinderporno-Trojaner sperrt Handys

Aus den USA könnte ein Trojaner herüberschwappen, der das Handy des Nutzers sperrt und ihn mit kinderpornografischen Inhalt erpresst. Bisher ist unklar, wie man die Malware wieder beseitigen kann.

Freikaufen soll man sich angeblich mit 500 US-Dollar können, die man über Bezahlkarten im Supermarkt erwerben soll.

Während man sich in den USA über eine App namens Porndroid infizieren kann, wird beobachtet, dass der Trojaner in Europa über gefälschte Antivirenseiten verteilt wird. Dabei wird das Logo eines deutschen Virentestlabors zweckentfremdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Android, Kinderporno, Trojaner
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2014 16:04 Uhr von Yukan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Rigne: ist er doch?

Hachja.. ich sehs schon kommen.. "Das sind nicht meine, das muss der Trojaner gewesen sein"

[ nachträglich editiert von Yukan ]
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:41 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://youtu.be/...

Du träumst von ihnen

Kein Täter werden

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?