12.11.14 15:02 Uhr
 443
 

NPD-Politiker muss Immunität aufgeben: Ermittlungen gegen Udo Pastörs

Gegen den NPD-Politiker Udo Pastörs wird derzeit wegen Beleidigung ermittelt und bereits zum achten Mal wurde nun seine Immunität deshalb aufgehoben.

Die Staatsanwaltschaft in Chemnitz ermittelt gegen den 62-Jährigen.

Patörs hatte Politiker der Linkspartei als "Stasi-Schweine" bezeichnet und wurde deshalb angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politiker, NPD, Immunität, Ermittlungen, Udo Pastörs
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2014 15:22 Uhr von Sir.Locke
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"...Politiker muss Immunität aufgeben..." ein politiker kann sein immunität nicht aufgeben, bzw. kein politiker wird dieses machen. dafür sind parlamente, ggf. die landtage verantwortlich...
Kommentar ansehen
12.11.2014 15:45 Uhr von Knutscher
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Wieso man Vertreter dieser Denkrichtung überhaupt noch politisch arbeiten lässt, ist mir eh schleierhaft..............
Kommentar ansehen
12.11.2014 19:21 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schwirig aber prinzipiell gilt Newsleser 1) Ein Unrecht macht ein anderes nicht besser
2) eine Ideologie, die demokratiefeindlich ist braucht sich nicht hinter demokratischen Schutz zu verstecken
3) eine demokratiefeindliche Ideologie sucht man sich aus, als Türke oder Jude wird man im Bezug auf die Ethnie geboren.
Kommentar ansehen
12.11.2014 21:53 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Du gibst es ja selbst zu dass deine Argumentation haltlos ist auf Basis von gegebenen Fakten, denn du weißt nicht ob die Reaktion provoziert gewesen sei. Dass aber hypothetisch die Möglichkeit nun mal bestünde, reicht es völlig aus den NPD Politiker in Schutz zu nehmen
Kommentar ansehen
13.11.2014 01:20 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DarkBluesky,
gib mir doch mal ein Beispiel für eine Beleidigung durch die Linkspartei...das ist ja so typisch- da wirst du sicher haufenweise Beispiele finden, nicht?

Außerdem wäre die passende Beleidigung: "Gestapo-Schweine".
Und da kann man jetzt drüber diskutieren, was von beiden schlimmer war: Stasi, Gestapo oder SS.

Außerdem ist die Linke eigentlich die einzige Partei, die die zunehmende Überwachung wirklich kritisiert- die Neo-Stasi verdanken wir CDU und SPD.
Kommentar ansehen
13.11.2014 01:53 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bierente,
was genau sollte an dem Kerl denn besser sein?
(Ich mag Gauck auch nicht, aber wer will einen Menschen als Staatsoberhaupt, der allein schon verbal noch in der Pubertät steckt und einer Pleitepartei angehört? Von der dümmlichen Ideologie mal ganz abgesehen.
Und wenn die Auflistung der Strafverfahren gegen eine Person länger ist als die Beschreibung seiner Karriere und seines Lebens, sollte man sich da mal Gedanken drüber machen.)
Kommentar ansehen
13.11.2014 12:54 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so...isses,
du verwechselst "die Wahrheit" mit dümmlichen Beleidigungen und stumpfer Hetzerei.
Wer sich auisdrückt wie auf dem Spielplatz, disqualifiziert sich schon von vornherein selber als ernstzunehmenden Menschen.
Mein herzliches Beileid wenn diese Person dich irgendwie positiv anspricht...
Kommentar ansehen
13.11.2014 13:00 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrheit und Willkür und Beleidigungen sind für manche ein und das selbe, solange es in eine Richtung geht zumindest

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?