12.11.14 14:59 Uhr
 378
 

NATO: Russischer Einmarsch mit Panzern und Artillerie in der Ukraine

Die NATO bestätigt den Einmarsch von russischen Kampfverbänden in die Ukraine. So wurden Panzer, Artillerie und Luftabwehr gesichtet.

Russland hat bisher eine Beteiligung am Ukraine-Konflikt und eine Unterstützung der Separatisten wiederholt bestritten.

Nur Freiwillige würden auf der Seite der Separatisten kämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spamverdacht
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, NATO, Einmarsch, Artillerie
Quelle: bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2014 15:03 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Freiwillige"? Was wäre Putin für ein Versager, wenn er eine Autonomie seiner Armee tolerieren würde? Diese "Freiwilligen" wären alle längst im sibirischen Straflager, wenn er selbst dagegen wäre.
Kommentar ansehen
12.11.2014 15:06 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Warten wir mal ab......
Der Tag ist noch lang...
Kommentar ansehen
12.11.2014 15:09 Uhr von KissArmy666
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
die USA sind doch in ganz Europa einmarschiert.. wo ist da die News?
Kommentar ansehen
12.11.2014 15:19 Uhr von ar1234
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Früher oder später wird es rein zufällig zur Landverbindung zur Krim kommen. Ich glaube nicht, dass sich Putin und seine Urlauber davon abbringen lassen. Davon abgesehen hat Rechtschreiber recht. Es ist in keiner Armee in irgendeinem Land erlaubt, dass deren Angehörige im Urlaub zum Kampf ins Ausland fahren. Die Mitnahme von Waffen und Material (Die fast ausschließlich Landeseigentum sind) würde als Diebstahl gewertet werden. Die Konsequenzen für sowas währen selbst in den zivilisiertesten Ländern verdammt hart!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
12.11.2014 16:25 Uhr von spamverdacht
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@12.11.2014 15:19 Uhr von ar1234

Das sehe ich genauso... Putin gibt sich öffentlich als "Saubermann", er REDET von Frieden und HANDELT für Krieg.
Kommentar ansehen
12.11.2014 16:40 Uhr von hasennase
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Trifft sich gut das nächste Woche über neue Sanktionen gesprochen wird. obwohl man bis jetzt nur mit Wattebäuschen geworfen hat ist die russische Wirtschaft schon abgestürzt. Es wird Zeit die Schrauben richtig anziehen.
Die sind echt zu blöd Nach der Besetzung Afghanistans kamen Wirtschaftssanktionen , internationale Verureteilung und Isolation. Das haben sie auch nur ein paar Jahre durchgehalten bevor sie zusammengebrochen sind. Schwachköpfe. Übrigens haben die Chinesen zugekuckt , nicht geholfen und sich gefreut die Russen abzuhängen.
Kommentar ansehen
12.11.2014 16:58 Uhr von spamverdacht
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@12.11.2014 16:41 Uhr von benjaminx

Es geht hier KLAR um den EINMARSCH.

Also bitte nicht Aussagen aus dem Kontext reißen, um Putin zu verteidigen.

"Nato officials have seen Russian military equipment and Russian combat troops entering Ukraine this week"
Kommentar ansehen
12.11.2014 17:17 Uhr von Perisecor
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@ benjaminx

Es ist längst erwiesen, dass die Ukraine (und auch niemand sonst außer den russischen Streitkräften) über z.B. T-72BM, T-72B3 oder BTR-82AM verfügt haben, mindestens also diese Waffensysteme aus Russland stammen müssen.
Kommentar ansehen
12.11.2014 18:50 Uhr von architeutes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Der russische Minister für Verteidigung hat bekannt gegeben verstärkt Kampfbomber an die Küste der USA fliegen zu lassen.
Mir scheint es sie legen es darauf an das mal ein Zwischenfall passiert , das ist schneller geschehen als man denkt.
Und diese Kolonnen werden doch nur noch von wenigen Leuten dementiert , alle samt Realitätsverweigerer.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
12.11.2014 19:12 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Bilder der Kolonen gibt es reichlich , auch die einzelnen Waffengattungen , Raketenwerfer ,Haubitzen ,Panzer ,Infanterie ..." alles , nur keine Nummernschilder , und daran klammern sich die treuen Putinpudel.
Wo kommen die Kolonnen her ??
Die haben jetzt viel mehr Material als zum Beginn , auch so ein offensichtlicher Aspekt.
Kommentar ansehen
12.11.2014 20:15 Uhr von NilsGH
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Laut NATO sind die Russen doch schon x-mal in der Ukraine einmarschiert. Beweise konnten sie keine vorlegen - zumindest keine echten.

Mal gegoogelt:

"The Ukrainian government said it was preparing for an all-out war in the restive east of the country, as Nato accused Russia of funnelling large amounts of military equipment, including tanks and troops, into the region.

Ukrainian defence minister Stepan Poltorak told a cabinet meeting that the military was redeploying forces in the Donetsk and Luhansk regions.

"We are aware of an increase in terrorist and Russian forces," Poltorak was quoted as saying by Ukrainian Pravda newspaper on 12 November.

"We have the situation under control and we´re ready to react... We are preparing for combat"."

Da haben sich die USA (es war ja ein Us-amerikanischer General, der die Aussage tätigte) und die ukrainische Regierung aber gut abgesprochen: Zufall, dass sie die Mobilmachung in die immer noch militarisierte entmilitarisierte Zone ausrufen, zeitgleich mit dem "Fund" der Invasionstruppen durch die NATO.

Naja, leider haben sie die OECD nicht von ihrem Vorhaben überzeugen können:

"Earlier this week monitors with the Organisation for Security and Cooperation in Europe (OSCE) said they witnessed a "convoy of 43 unmarked green military trucks, with tarpaulin covers," just outside the rebel stronghold of Donetsk heading towards the city centre."

Blöd, dass die nur LKW gesehen haben. Was drauf war, weiß man nicht, zugegeben. Bestimmt behauptet die NATO morgen, es waren Panzer in Einzelteilen, die die Rebellen dann schnell zusammengebastelt haben.

""Forces, money, support, supplies, weapons are flowing back and forth across this border completely at will and that is not a good situation," he said."

na dann sollte es doch auch wirklich nicht so schwer sein, mal mit einem der Spionagesatelliten ein paar Schnappschüsse zu tätigen, welche die Truppenbewegung LÜCKENLOS vom russischen Stützpunkt ins Kampfgebiet in der Ukraine zeigen, oder? Ich verstehe das nicht. Wenn sie was handfestes haben, warum dann nicht der Weltöffentlichkeit präsentieren? Timestamp und Koordinaten auf dem Bild mit den russichen Truppen ins Internet hochladen und der Presse zur Verfügung stellen.

Dann müssten sich auch alle anderen Staaten von den Russen distanzieren und Putin seine Maskerade fallen lassen.

Aber bitte nicht wieder so plumpe Fälschungen wie beim letzten Mal. Das war ja armseelig.

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
12.11.2014 20:33 Uhr von ar1234
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@NilsGH: Wenn doch die Bilder der Truppenkolonnen auf dem Boden nicht mal für glaubwürdig befunden werden, wie sollen es dann Satellitenaufnahmen sein?

Videos und Bilder von Truppenkonvois gibt es ja bereits:
http://ukraineatwar.blogspot.nl/...

Bevor es diese Videos gab, hatten die Russenfreunde nach Bildern und Videos geschriehen. Nun sind sie da. Jetzt wollen sie mehr. Und wenn Satellitenbilder da sind, wollt ihr dann vielleicht noch ein paar Autogramme von den Soldaten haben? Und wenn diese da sind, wollt ihr dann vielleicht auch noch die Panzer zum persönlich begutachten nach Hause gebracht bekommen?

Euren Scheiß glauben doch inzwischen nicht mal mehr die Linken und Altkommunisten. Ihr unterhaltet euch mit eurer Propaganda nur gegenseitig. Jeder, der klar denken kann, weiß, dass an Russlands Aktionen und Aussagen so einiges ganz gewaltig stinkt!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
12.11.2014 20:35 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@NilsGH
Dann erkläre mir mal in einfachen Worten woher dir Truppe und Kolonnen dann kommen ?? Die waren vorher nicht da.
Zu Beginn der Kriese haben sich die Rebellen in Häusern verbarrikadiert und jetzt treten ganze Truppenverbände mit viel Gerät dort an.Dafür gibt es einfach nur eine Schlussfolgerung.
Im Grunde weist du das es so ist , und es wurde alles mögliche gemeldet ,Panzer , Haubitzen ,Infanterie , Raketenwerfer und vieles mehr du brauchst dir nur die Nachrichten ansehen .
Das ist kein Aufstand mehr das ist eine Offensive mit schweren Gerät , das aus den "Nichts" kommt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
12.11.2014 20:50 Uhr von creek1
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der wievielte Einmarsch Russlands in die Ukraine ist das jetzt eigentlich ?
Waren es 23 oder 24 Einmärsche, ich hatte jetzt gar nicht mehr mit gezählt.
Nochmal für alle Blöden. Wenn Russland einmarschiert, jagen sie die paar Ukrainer mit der Fliegenklatsche bis nach Polen.
Kommentar ansehen
12.11.2014 21:46 Uhr von ar1234
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@creek1: Hast vergessen hinzuzufügen, dass dann niemand mehr von Russland was wissen wollen würde. Russland könnte dann nur noch mit sich selbst handeln und das währs dann. Außerdem währen dann selbst die Russen verdammt angepisst von der Regierung. Aus diesem Grund versucht man es mit der Heimlichtuerei. Nur blöd, dass die Menschen denken können..... naja, die meisten zumindest!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
12.11.2014 22:52 Uhr von creek1
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ar1234

Wenn es nach den deutschen Medien geht, will jetzt schon keiner mehr etwas von Russland wissen.
Komischer Weise machen sich Satiriker schon über diese Medien lustig.
Satiriker sind im Gegensatz zu dir relativ intelligent.
Ich habe täglich Kontakt mit Russland bzw. bin ich dort.
70-80 % aller Russen finden den Anschluss der Krim an Russland richtig. Putin kann es sich politisch gar nicht mehr leisten die Krim wieder den ukrainischen Schmarotzern zurück zu geben. Die meisten Russen wollen aber auch friedlich mit der Ukraine auskommen. Leider wird die ukrainische Bevölkerung durch teilweise unglaubliche Lügen gegen Russland aufgehetzt.
Allerdings sind da die russischen Medien auch nicht besser.
Auch dort wird gehetzt.
Ich weiß nicht ob du russisch sprichst oder überhaupt schon mal in der Ukraine oder Russland warst.
Wenn ja verstehe ich nicht was du gegen russische Menschen hast.
In Kriegen gibt es immer mindestens Zwei Seiten.
Jede Seite wird immer von Jemand unterstützt der die Beweggründe der einen Seite für Richtig hält.
Nordvietnam wurde von China unterstützt.
Südvietnam wurde von den USA unterstützt. usw.
Kommentar ansehen
12.11.2014 23:08 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Danke für das Video.
Die Sanktionen greifen endlich.
Russland kann nur noch kleine Übungstruppen zur Unterstützung der Seperatisten schicken.

Wenigstens hatte diesmal die Soldaten keine Russischen Abzeichen.

Lieber Herr Putin.
Ich bin sehr enttäuscht von ihnen.
Wenn ihnen die Ukraine so wichtig ist, wieso schicken sie dann nur den Hausmeisterservice.
Kommentar ansehen
12.11.2014 23:13 Uhr von spamverdacht
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@12.11.2014 22:52 Uhr von creek1

"Ich habe täglich Kontakt mit Russland bzw. bin ich dort."
==> ja, ich weiß... warum trollst du nicht auf RT, DWN und so... bei Deinesgleichen halt.

"ukrainischen Schmarotzern"
...kein Kommentar... sonst werde ich nur dir gegenüber ausfallend.

"Leider wird die ukrainische Bevölkerung durch teilweise unglaubliche Lügen gegen Russland aufgehetzt."
==> Lügen wie, russischer Einmarsch und so... ich weiß... was hier immer behauptet wird, unglaublich!!
Auf RiaNovosti steht das Gegenteil, stimmts?

Eines schönen Tages wird Putin bezahlen. Obs dir gefällt oder nicht.
Kommentar ansehen
12.11.2014 23:19 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@spamverdacht:
Genau so wie die EUSA!

Ich habe nichts dagegen, wenn die Länder probieren ihre Währungen zu stützen und einen Crash zu vermeiden.
Aber doch nicht so.
Kommentar ansehen
12.11.2014 23:34 Uhr von ar1234
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@creek1: Ich habe nichts gegen russische Menschen. Im Gegenteil. Ich selbst lese gerne über Russland (u.a. auf http://englishrussia.com/ ) da es ein sehr interessantes Land ist. Jedoch lege ich keinen Wert darauf, einen Krieg miterleben zu dürfen. Die Annektierung der Krim und die russischen Truppen in der Ostukraine führen uns aber direkt da hin. Selbst einige russische Politiker fangen an mehr und mehr von Krieg zu reden.

http://www.shortnews.de/...

Die Anti-Westpropaganda der Russen (ich sag nur EUSA) macht das Ganze nicht besser. Sie hetzt die russische Bevölkerung gegen den Westen auf und (was noch schlimmer ist) führt auch dazu, dass immer mehr Mitglieder der russischen Regierung immer härtere Töne gegen den Westen anschlagen. Dazu kommt noch die Meinungsverfälschung durch Putins Propagandanutten im Internet.

Das alles führt zu einer Scheinwelt, die es so eigentlich gar nicht gibt. Diese Propagandaillusion könnte durch die falschen Meinungsbilder der Bevölkerungen und den dadurch gebildeten Hass noch einen Krieg vom Zaun brechen, der ganz Europa und Westrussland in Schutt und Asche legen wird. Ich lege jedenfalls keinen Wert darauf!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
12.11.2014 23:38 Uhr von creek1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@spamverdacht

Ich habe einen Spamverdacht, kann ihn aber leider nicht löschen.
Was mach ich jetzt nur ?
Deine Einmarschmärchen kannst du deiner Oma erzählen.
Kommentar ansehen
13.11.2014 06:22 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ist wieder mal ein Propagandabrüller.
In einem Land was russisches Gerät benutzt wurden russische Geräte gesehen..... ROFL
Wie blöd muss man sein solche Propaganda zu glauben

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
13.11.2014 09:03 Uhr von architeutes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Liebe Realitätsverweigerer labern könnt ihr ja so viel ihr wollt aber auf die Fakten geht ihr nicht ein weil es für die Kolonnen keine Erklärung gibt , ihr seid wirklich arm.
Kommentar ansehen
13.11.2014 20:03 Uhr von hasennase
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eins ums andere mal werden die russen am nasenring durchs dorf gezogen und der lüge überführt. manchmal können sie einem echt leid tun es ist schon sehr erbärmlich.
Kommentar ansehen
13.11.2014 22:11 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

Nein, die Ukraine verfügt über ex-sowjetisches Material, während diverse Fahrzeuge in der Ostukraine gesichtet wurden, die es nur in den Streitkräften Russlands gibt, da nach 1991 entwickelt/eingeführt/kampfwertgesteigert.

Aber das wurde dir ja bereits mehrfach erklärt. Du verbreitest also wohl absichtlich Lügen.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?