12.11.14 08:30 Uhr
 691
 

Union der Komoren: Umstrittenes Malaria-Experiment auf gesamtem Inselstaat

90 Prozent der über 700.000 Einwohner der Union der Komoren, einer Inselgruppe im Indischen Ozean, leiden an Malaria. Chinesische Wissenschaftler testen jetzt in Zusammenarbeit mit der Regierung ihr neues Anti-Malaria-Medikament "Artequick".

Ausnahmslos jeder Einwohner des Inselstaates erhält über einen Zeitraum von drei Monaten jeweils drei Dosen des neuen Medikaments. Ziel der Wissenschaftler ist es, die Malaria auf den Komoren auszurotten und dabei die eventuellen Nebenwirkungen von "Artequick" zu erforschen.

Das Projekt wird weltweit von Gesundheitsorganisationen kritisiert, da die Wirkstoffkombination am Menschen noch weitgehend ungetestet sei. Die, nach der ersten Verabreichung des Medikaments, stark angestiegenen Einweisungen in Krankenhäuser, schreibt die Regierung der saisonalen Grippewelle zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Union, Experiment, Malaria, Inselstaat
Quelle: cbsnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt