12.11.14 08:22 Uhr
 223
 

MH17: Australiens Regierungschef Tony Abbott überzeugt von Abschuss durch Separatisten

Der Premierminister Australiens Tony Abbot erhob während des APEC Gipfels schwere Vorwürfe gegen Russlands Präsidenten Wladimir Putin.

Abbot forderte von Putin, die Schuld am Flugzeugabsturz einzugestehen. Die australische Regierung hat keine Zweifel daran, dass MH17 durch die Separatisten mit Hilfe einer russischen Rakete abgeschossen wurde.

Darüber hinaus sollte Russland die Angehörigen der Opfer angemessen entschädigen, ähnlich wie es die USA in solchen Fällen schon getan hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spamverdacht
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wladimir Putin, Regierungschef, Abschuss, MH17, Separatisten, Tony Abbott
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2014 08:22 Uhr von spamverdacht
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Abbot ist einer der wenigen Politiker die Putin direkt mit der Wahrheit konfrontieren. Auf Ria-Novosti liest sich das naturgemäß ganz anders.

http://de.ria.ru/...
Kommentar ansehen
12.11.2014 08:40 Uhr von KissArmy666
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Herr Abbott soll mal bei seinem Kumpel Barack vorbeischauen. Sein Land hat von Anfang an, eindeutige Beweise wer Schuld ist/hat..

oder was ist mit der auswertung der Blackbox? Hat keinen neuen Erkenntnisse gebracht.. oder hat etwa der "falsche" das Flugzeug vom Himmel geholt? und das will man ja nicht zugeben.. sonst gibts im Ukrainekonflikt ne "überraschende" Wendung..

alles in allem: Was für ein Idiot der Herr Abbott, keine Beweise dafür, aber ja.. der "Russe" wars...
Kommentar ansehen
12.11.2014 09:06 Uhr von paulpaul
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Abbott ist ein Arschloch feinster Güte.
Ich habe viele Freunde in Down Under und das Land wird wirtschaftlich und ökologisch runter gewirtschaftet. Die Preise für Lebensmittel und Mieten sind hoch wie nie. Vielleicht sollte der Vogel sich erstmal um die inneren Probleme kümmern, statt heiße Luft abzulassen.

Was heisst denn, die Russen sind schuld?
Selbst wenn es Separatisten waren, warum hat dann zwangsläufig Putin was damit zu tun?
Die gesamte westliche Welt vertickt Waffen und werden anschließend nicht dafür verantwortlich gemacht weil Soldat A damit Soldat B umgenietet hat.

Blödes Gelaber im Auftrag der großen Freundes USA.

[ nachträglich editiert von paulpaul ]
Kommentar ansehen
12.11.2014 09:40 Uhr von einerwirdswissen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn der Russe Schuld hat, weil es eine russische Rakete war, dann müsste der Amerikaner sich zu Tode zahlen.
Genau so wie alle waffenpruduzierenden Länder.

Wenn es Beweise gegen Russland geben würde, dann hätte man diese schon lange veröffentlicht. Allein schon deshalb, um ihn fertig zu machen.
Kommentar ansehen
12.11.2014 11:10 Uhr von paulpaul
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen

Wie du an den - siehst, gibts Leute, die entweder nicht denken können oder so tief im Arsch des Westens stecken, dass sie von der Umwelt nichts mitbekommen.
Kommentar ansehen
12.11.2014 11:14 Uhr von paulpaul
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Niemand behauptet, dass Putin lieb und nett ist.

"putin ist ein gefährlicher rassistischer irrer.... "
Das war G.W. Bush auch. Und der hat definitiv mehr Leichen im Keller.

Natürlich gab es in der Ukraine russische Waffen. Das Land war ja auch mal Staatsgebiet. Wenn dort eine Minderheit die Waffen nutzt, was kann Putin persönlich dafür?
Man könnte jetzt sagen, er hätte die Separatisten zur Waffenruhe verpflichten müssen. Müssen die aber dennoch nicht tun. Sie leben ja nicht auf russischen Gebiet.
Kommentar ansehen
12.11.2014 12:31 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommen jetzt derlei Statements, weil immer mehr Leute die Untersuchungsergebnisse anmahnen und man lieber "Überzeugungen" statt Fakten veröffentlicht?

In der Hoffnung, die Menschen würdes beides gleich bewerten?

Wenn Zahlungen von Überzeugungen abhängig werden, könnten Überzeugungen zu einem einträglichen Geschäft werden.
Kommentar ansehen
12.11.2014 14:38 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das so zweifelsfrei Anzunehmen ist, sollen sie doch die so eindeutigen Beweise vorlegen! Wo sind die denn?
Kommentar ansehen
12.11.2014 17:21 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Die zweifelsfreien Beweise wurden längst dadurch erbracht, dass die ukrainischen Streitkräfte den Radius, in welchem eine Rakete MH17 getroffen hat, nicht kontrollierten und eine Su-25 technisch zu dem Abschuss auf diese Art nicht in der Lage ist (und die russischen Radardaten, die man dem Untersuchungsausschuss zur Verfügung gestellt hat, auch keine solche Maschine zeigen).


Das hast du nur immer wieder ignoriert.
Kommentar ansehen
12.11.2014 18:23 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Peri:
Mein Nachbar ist zu 6,5 Jahren Haft verurteilt worden.
Er soll seinen Nachbarn erschossen haben.
Beweise: Der Schuss ist von seinem Grundstück aus abgegeben worden. Ausserdem war er zum Tatzeitpunkt zu Hause. Er beteuerte stets seine Unschuld und sagte aus, dass er im Wohnzimmer geschlafen hat. Als er den Schuss hörte ist er rausgerannt um zu sehen, was los ist. Deshalb waren seine Fußspuren am Tatort.
Keiner glaubt den armen Kerl. Nur ich könnte ihn entlasten, indem ich gestehe den Mord so geplant und begangen zu haben. (Das ist ein Beispiel.)

Es gibt solche und solche Beweise.
Die Wahrheit kennt nur der Täter.
Kommentar ansehen
12.11.2014 18:41 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ einerwirdswissen

Unpassende, inhaltlich falsche Analogie und entsprechend unnütze. So wie 99,99% deiner anderen Kommentare.
Kommentar ansehen
12.11.2014 19:49 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Peri:
Der die Frau des Verurteilten hatte mit dem Nachbarn ein Verhältnis. Dies war für das Gericht das Tatmotiv.
Was sie nicht herraus fanden ist, dass auch ich mir dieser Frau ein Verhältnis habe und so beide los geworden bin.

Deine Komentare waren schon mal besser.
Aber Logik ist nicht Jedermans Sache.

Edit: Inhaltlich falsch???

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
13.11.2014 17:03 Uhr von hasennase
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird es für die Russen und ihre Terroristen aber ungemütlich :

http://www.zeit.de/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?