11.11.14 17:04 Uhr
 4.154
 

Geretsried: Unternehmer stieg aus und verbrachte drei Jahre im Wald

Drei Jahre nach seinem Ausstieg konnte der Ex-Unternehmer Werner Högl nicht mehr deutlich sprechen. In den drei Jahren lebte der heute 55-Jährige in den Isarauen in einem Kugelzelt. Ernährt hatte er sich von Abfällen. Das Handy hatte er in die Büsche geworfen, benötigte es nicht mehr.

Den Break mit seinem früheren Dasein hatte das Scheitern seiner Firma mit neun Mitarbeitern ausgelöst. Alles wurde zwangsversteigert, auch sein Haus. Nur wenige hundert Meter davon entfernt geht er mit dem Zelt, Schlafsack und Batterie-Radio in den angrenzenden Wald.

Von vier Buchen umgeben schlug er sein Zelt auf, 100 Meter von der Straße zwischen Bad Tölz und Geretsried. Nach einem Jahr erwischte ihn die Polizei an einer Mülltonne am Supermarkt. Er muss die Wintermonate in einem Notquartier verbringen. Nun wurde ihm geholfen, mittlerweile lebt er in einem zwölf Quadratmeter großem Zimmer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wald, Unternehmer, Aussteiger, Geretsried
Quelle: tz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2014 00:22 Uhr von Yoshi_87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Flaming
Und dann? Im Knast kann er auch keine Steuern zahlen und kostet noch mehr Geld.
Kommentar ansehen
12.11.2014 07:38 Uhr von faktkonkret
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
scheinbar will er wohl nicht auf Staatskosten leben.
Immerhin hat er eine zeitlang Mitarbeiter mit Familien ernährt.
Wahrscheinlich hat er auch bereits mehr Steuern bezahlt als mancher Kommentator hier überhaupt in seinem Leben bezahlen kann.
Kommentar ansehen
12.11.2014 15:10 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anna
Gustl Mollath wurde bereits unschuldig entlassen....
Kommentar ansehen
13.11.2014 00:55 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob ihm das Zimmer besser gefällt als der Wald? Sicher empfindet er es mehr als Zelle.

Hoffentlich kommt er wieder auf die Beine. Wenn er so verzweifelt war, dass er in den Wald verschwand, ist es noch ein Wunder, dass er sich in den Jahren nichts angetan hat.

Ich drücke ihm feste die Daumen, dass sein Leben wieder schön wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?