11.11.14 15:24 Uhr
 175
 

iOS: Durch Sicherheitslücke kann Schadsoftware auf das iPhone gelangen

Wie die Sicherheitsfirma FireEye berichtet, ist es mithilfe einer Sicherheitslücke möglich, Apps auf dem iPhone auszutauschen. Die Lücke ist nach Angaben von FireEye bereits seit Juli 2014 bei Apple bekannt.

Auf YouTube gibt es Videos, auf denen zu sehen ist, wie Opfer mithilfe von SMS, iMessage oder E-Mail auf vermeintliche Downloadseiten gelockt werden und dort Apps herunterladen.

Problem ist, die heruntergeladenen Apps sind vom Original kaum zu unterscheiden. Im Hintergrund lesen diese empfindliche Daten wie Logins und Nachrichten aus. Diese Methode nennt man "Masque Attack".


WebReporter: losmios2
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Sicherheitslücke, iOS, Schadsoftware
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?