11.11.14 13:44 Uhr
 322
 

Mormonen-Kirche räumt erstmals ein, dass ihr Gründer bis zu 40 Ehefrauen hatte

Die mormonische Kirche hat ihren Gründer Joseph Smith bisher immer als treuen Ehemann seiner einzigen Gattin Emma dargestellt.

Nun räumte die Führung jedoch erstmals ein, dass Smith bis zu 40 Ehefrauen hatte, die jüngste war erst 14 Jahre alt.

Polygamie war bei den Mormonen weit verbreitet, im Jahr 1890 wurde sie jedoch abgeschafft.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Gründer, Mormonen
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2014 14:00 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Joseph Smith war dumm dumm dumm,
dumm dumm dumm dumm dumm....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?