11.11.14 13:44 Uhr
 316
 

Mormonen-Kirche räumt erstmals ein, dass ihr Gründer bis zu 40 Ehefrauen hatte

Die mormonische Kirche hat ihren Gründer Joseph Smith bisher immer als treuen Ehemann seiner einzigen Gattin Emma dargestellt.

Nun räumte die Führung jedoch erstmals ein, dass Smith bis zu 40 Ehefrauen hatte, die jüngste war erst 14 Jahre alt.

Polygamie war bei den Mormonen weit verbreitet, im Jahr 1890 wurde sie jedoch abgeschafft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Gründer, Mormonen
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2014 14:00 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Joseph Smith war dumm dumm dumm,
dumm dumm dumm dumm dumm....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?