11.11.14 13:31 Uhr
 838
 

Aufregung um "Zwangsumtausch" von Gratis-"Bild" gegen "Titanic"

Am Wochenende ließ die "Bild"-Zeitung anlässlich des Mauerjubiläums Gratis-Ausgaben in alle Briefkästen stecken.

Das Satireblatt "Titanic" bot einen "Zwangsumtausch" an, man konnte sich gegen eine Gratis-"Bild" ihr Blatt abholen. Die abgegebenen "Bild"-Zeitungen lud man einfach vor der Redaktion vor die Tür.

Danach behauptete die "Titanic": "Bild Frankfurt stellt eine Strafanzeige gegen uns, weil wir da angeblich "Müll" abgeladen haben. Tja was soll man dazu sagen, wenn die Bild Redaktion von "Müll" spricht". Doch das war eine Erfindung der Redaktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Aufregung, Titanic, Gratis
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2014 00:37 Uhr von Jake_Sully
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Mauerjubiläum sind intelligente Ossis eh´ nicht begeistert. Das kann man im Netz beispielsweise bei stayfriends.de nachlesen. Auch mir brachte der Mauerfall Ehescheidung und Arbeitslosigkeit.

[ nachträglich editiert von Jake_Sully ]
Kommentar ansehen
26.01.2015 14:32 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe keine bekommen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?