11.11.14 13:23 Uhr
 109
 

"Tickende Zeitbombe": Stalker von Rihanna in Psychiatrie eingewiesen

In New York hat ein Gericht einen Mann in eine Psychiatrie eingewiesen, der die Popsängerin Rihanna stalkte.

Der Richter sieht in dem Mann eine Gefahr für das Leben der 26-Jährigen und verglich ihn in seinem Urteil mit Mark David Chapman, dem Mörder von John Lennon.

Der Obdachlose sei eine "tickende Zeitbombe", der auf Rihanna fixiert sei und in dem Wahn lebt, mit ihr eine Beziehung zu führen. Der 54-Jährige drohte ihr bereits mit Vergewaltigung und beschimpfte sie regelmäßig.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rihanna, Psychiatrie, Stalker, Zeitbombe
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2014 13:47 Uhr von KissArmy666
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
so wie manche "Sänger" sich kleiden.. kein Wunder wird da der paarungstrieb von nem Obdachlosen Irren geweckt.. Selbst Schuld!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?