11.11.14 11:08 Uhr
 3.995
 

"Deutsche Wirtschafts Nachrichten" mahnt ab

Anwälte der alternativen Online-Nachrichtenseite "Deutsche Wirtschafts Nachrichten" (DWN) haben die Macher von "netzpolitik.org" zur Unterzeichnung einer Unterlassungsverpflichtungserklärung aufgefordert und verlangen 723 Euro.

Hintergrund ist die Verlinkung eines Videos auf "netzpolitik.org", welche DWN in die Nähe des "Kopp-Verlages" rückt. In dem verlinkten Youtube-Video des ZDF wird behauptet, dass DWN auf den Kopp-Verlag verlinkt, was DWN aber bestreitet.

Zweiter Streitpunkt ist die Aussage von "netzpolitik.org" dass DWN der Kopp-Verlag für "irgendwas mit Wirtschaft" sei. Sollte "netzpolitik.org" die Forderungen der Abmahnung nicht erfüllen, so würde man ein Gerichtsverfahren anstreben. "Netzpolitik" prüft derzeit eigene rechtliche Schritte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mich_selbst
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Nachrichten, Deutsche
Quelle: netzpolitik.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2014 11:16 Uhr von ar1234
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Und warum mahnt DWN nicht das ZDF ab, dessen Video das letztlich ist?

Ich schätze mal, weil es sich gegen kleinere besser klagen lässt.
Kommentar ansehen
11.11.2014 11:24 Uhr von Trallala2
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sehe keine Chance für DWN. Versuchen können die es aber.
Kommentar ansehen
11.11.2014 11:34 Uhr von asianlolihunter
 
+19 | -17
 
ANZEIGEN
Am besten die DWN verschwinden mit dem Kopp-Verlag gleich aus dem Internet
Kommentar ansehen
11.11.2014 11:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ar1234
Die Urheberrechte des Videos liegen beim ZDF. Das ZDF darf das auch zeigen. Soweit OK - dagegen kann man nichts machen.
Es ist jedoch urheberrechtlich verboten ein ZDF-Video "einzubetten". Verlinken darf man es allerdings. Wenn man etwas einbettet übernimmt man auch bewusst die Aussage des Inhaltes.
gegen die Aussage können sie wohl nicht klagen - aber gegen das "einbetten".

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
11.11.2014 11:39 Uhr von SN_Spitfire