11.11.14 09:39 Uhr
 2.326
 

Eschweiler: Massenschlägerei wegen eines Laubbläsers

Am Wochenende hatte in Eschweiler Landschaftspfleger eine Hecke und Bäume geschnitten. Dabei kamen auch ein Laubbläser zum Einsatz.

Als ein PKW von herumfliegende Ästen und Steinchen getroffen wurde, war der Besitzer des Wagens sauer und es gab eine verbale Auseinandersetzung.

Die Lage eskalierte dann und es entwickelte sich eine Massenschlägerei an der etwa 40 Personen beteiligt waren. Mistgabeln, Heckenscheren, Baseballschläger und Rechen kamen auch zum Einsatz. Eine Person wurde verletzt. Die Polizei kam mit acht Polizeiwagen, um die Lage zu beruhigen.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Massenschlägerei, Eschweiler
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2014 09:47 Uhr von blade31
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Tja da haben die Ästchen wohl einen dreier BMW gestreift...
Kommentar ansehen
11.11.2014 10:05 Uhr von kleefisch
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das waren bestimmt Bauern aus der Nachbarschaft, wenn ich das Gerät sehe was die dabei hatten. Mistgabeln, Heckenscheren, Baseballschläger und Rechen.
Kommentar ansehen
11.11.2014 10:05 Uhr von Atze2
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Anfangs waren es 100, erst als die Polizei eintraf waren es "nur" noch 40

Sarkastisch geschriebener Polizeibericht:
http://www.presseportal.de/...
Kommentar ansehen
11.11.2014 10:16 Uhr von Launcher3
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich sehe, wie schlecht die News geschrieben wurde, könnte ich auch eine Mistgabel holen...
Alle Checker wieder mal abwesend...
Kommentar ansehen
11.11.2014 10:27 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2014 10:39 Uhr von Launcher3
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
Und bei deinem Nick stell ich mir vor, wie du vor dem Spiegel stehst...
Kommentar ansehen
11.11.2014 12:00 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Atze2_
"Sarkastisch geschriebener Polizeibericht:"

Ich find ihn noch dazu: Peinlich. In einen Polizeibericht gehören nüchterne Fakten. Medienwirksam auftreten kann man woanders. Mir klingt der Bericht zu sehr nach: Boulevard und Socialmedia.

Der beste Satz: "Bahn frei für die Polizei (..)" erweckt in mir das Bild eines Polizeibeamten aus den 50ern oder 60ern. So ein Schutzpolizist auf der Kreuzung ;)
Kommentar ansehen
11.11.2014 13:30 Uhr von VerSus85
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich dachte als ich die Überschrift gelesen hab, ein Arbeitsloser wurde um 13 uhr Früh aus dem Schlaf gerissen und hätte sich mit dem Laubbläser angelegt.
Kommentar ansehen
11.11.2014 18:26 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das was ich mir jedesmal denke, wenn mich um 8 morgens einer mit dem Laubbläser aus dem Schlaf reißt. Durchaus verständlich...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?