10.11.14 20:24 Uhr
 234
 

Bayern: CSU möchte Beziehungen mit der Türkei vertiefen

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) plant im kommenden Jahr einen offiziellen Besuch beim türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Mit seinem Besuch in der Türkei möchte der bayerische Ministerpräsident die Beziehungen Bayerns mit der Türkei vertiefen.

"Ich will mit der Türkei einen neuen Dialog der Vernunft starten. Die Türkei ist für uns ein wichtiger Partner", so Ministerin Beate Merk (CSU), die Vorab in die Türkei gereist ist, um Details des Seehofer-Besuchs zu klären. Die angefragten Termine wurden von der Türkei noch nicht bestätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alexxander
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Türkei, CSU, Zusammenarbeit
Quelle: merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern
AfD: Die Furcht vorm Verfassungsschutz
Sachsen: Einzelne AfD-Mitglieder werden vom Verfassungsschutz beobachtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2014 20:27 Uhr von Alexxander
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2014 20:39 Uhr von ElChefo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Bitte liebe Türkei, behaltet euren Präsidenten, der sich in Deutschland nicht zu benehmen weiß in der Türkei. Deutschland möchte weder Erdogan, noch Bulut und ganz sicher nicht Davutoglu sehen. Soll Erdogan doch bei Iran einschleimen."

...kennste? Kennste.
Kommentar ansehen
10.11.2014 20:46 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Bin ich auch ganz klar dafür. Erdogan soll uns ein bisschen kulturell bereichern. Menschenrechte und Pressefreiheit sind ja ganz große Stärken von ihm.
Kommentar ansehen