10.11.14 16:01 Uhr
 484
 

Ebola: Uni Hamburg macht große Fortschritte bei Erprobung von Impfstoff

Nach erfolgreichen Tests an Tieren wird der von der WHO gelieferte und in Kanada von NewLink Genetics entwickelte Impfstoff "rVSV-ZEBOV", zunächst für sechs Monate an 30 Freiwilligen getestet.

In den Tests geht es primär um die Verträglichkeit und die Wirkweise des Impfstoffs am Menschen, so Ansgar Lohse, Direktor des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Nur eine Dosis soll genügen, um vor Ebola zu schützen und hegt das Potenzial auch unmittelbar nach einer Infektion mit Ebola zu wirken, heißt es weiter. Simultan startet auch das Universitätsklinikum Tübingen in Gabun mit der Erprobung des Impfstoffes am Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hamburg, Uni, Impfstoff, Ebola, Uni Hamburg
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2014 16:36 Uhr von HumancentiPad
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man will geht es ganz schnell.
Kommentar ansehen
11.11.2014 13:35 Uhr von White-Tiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@HumancentiPad

Logisch. Aber wozu sollte man vorher auch groß an Mitteln gegen Ebola Forschen?
Ist ja unsinnig. Die Ressourcen und Kapazitäten sind begrenzt und es ist sinniger an Krankheiten zu Forschen die mehr Menschen betrifft.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?