10.11.14 15:02 Uhr
 312
 

Wegen des heißen Sommers - Japan erleidet Buttermangel

Die Japaner müssen sich derzeit darauf einrichten, ihren Butterkonsum zu reduzieren. Das Land leidet an einem Mangel des Lebensmittels. In den Geschäften ist mitunter der Kauf nur noch einer Packung möglich.

Die Gründe für den gesunkenen Bestand sind unter anderem die reduzierte Milchleistung der Kühe, welche unter dem heißen Sommer litten. Die Milchbauern müssten für die Beschaffung des Tierfutters tiefer in die Tasche greifen und finden zudem weniger Abnehmer.

Der niedrige Bestand der Butter soll durch den Import ausgeglichen werden. Seit dem Mai wurden etwa 10.000 Tonnen nach Japan eingeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Butter, Engpass
Quelle: mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2014 15:14 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WEniger ist besser für die Gesundheit :)
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:19 Uhr von architeutes
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Haben wir nicht zur Zeit einen Überschuss an Milch und Milchprodukten ??
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:19 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ jpanse

Aber wer ist schon freiwillig Margarine???
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:22 Uhr von VerSus85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns weiter nichts ist. Geben wir denen einfach was von unserer ab. besser als immer diese Geldspenden die ins nirgentwo verschwinden.
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:26 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Können ja unseren jährlichen Butterberg haben, der vernichtet wird, oder was auch immer, also die Überschüsse.
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:51 Uhr von Ne-La-Ru
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Milchbauern müssten für die Beschaffung des Tierfutters tiefer in die Tasche greifen und finden zudem weniger Abnehmer. "
Wenn ich das richtig verstehe will auch keiner die Butter kaufen...
Wenn dem so wäre, dann gäbe es auch kein Mangel...

Edit: Hab die Quelle gelesen... Also stimmt schon alles in dem Text. Es ist einfach nur unglücklich formuliert. Die Bauern haben die Produktion gedrosselt, weil es vor dem Sommer so wenig Abnehmer für Butter gab.

[ nachträglich editiert von Ne-La-Ru ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?