10.11.14 14:55 Uhr
 195
 

Polizei in Bayern testet Software zur Vorhersage von Einbrüchen

Die Polizei in Bayern folgt damit einem Versuch aus Zürich, wo man die Einbruchszahlen tatsächlich um ein Drittel eindämmen konnte.

Anhand einer Datenbank kann die eingesetzte Software mögliche Wohnungseinbrüche vorhersagen. Die Datenbank umfasst die Daten von Einbrüchen aus den letzten sieben Jahren.

Die Testphase in Bayern soll ein halbes Jahr dauern. Gleichzeitig prüfen Datenschützer die Software.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Bayern, Software, Vorhersage
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2014 15:25 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Minority Report...
Kommentar ansehen
10.11.2014 20:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Funktioniert scheinbar nicht. Ich will heute bei meinem Nachbar einbrechen und bereite mich gerade auf den Bruch vor. Bisher taucht keine Polizei auf. Momentan an der Tür klingelt´s ...
Kommentar ansehen
10.11.2014 21:03 Uhr von Phyra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde den ansatz gut, dann koennen die treifen zu "stoßzeiten" in den entsprechenden gebieten verstaerkt werden und somit so manchem raeuber das handwerk gelegt werden.
Kommentar ansehen
12.11.2014 21:34 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts bei den zupfern schon lange und funktioniert auch dort.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?