10.11.14 14:49 Uhr
 326
 

Russland: Politikerin will, dass Frauen sich mit Wladimir Putins Sperma fortpflanzen

Die russische Politikerin Yelena Borisovna Mizoulina hat im Parlament angeblich einen skurrilen Vorschlag eingebracht.

Die Abgeordnete fordert, dass Russinnen sich mit dem Sperma Wladimir Putins befruchten lassen sollen, das sie per Post erhalten sollen.

"Kinder des russischen Präsidenten werden die zukünftige politische und militärische Elite des Staates formen", so Mizoulina. Von der Regierung wurde dieser Vorschlag allerdings als ein Fake kommentiert, der von der ukrainischen Klatschpresse verbreitet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wladimir Putin, Sperma, Fortpflanzung
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2014 14:51 Uhr von HumancentiPad
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle:
"Aus Regierungskreisen hieß es allerdings, der Vorschlag sei absoluter Blödsinn, der von der ukrainischen Klatschpresse verbreitet werde."

Die Wahrheit ist das erste Opfer....
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:01 Uhr von ar1234
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Offensichtlich ist hier die Wirkung der russischen Propaganda in den eigenen Reihen stärker, als man erhofft hatte. Sonst käme es wohl nicht zu solch einen Blödsinn in der Presse!
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:25 Uhr von tutnix
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ar1234

das ganze ist offenbar ukrainische propaganda, deine eigene propaganda kannst du also getrost stecken lassen.
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:48 Uhr von alex070
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Weiss Herr Putin schon davon? Diese ganze Unterhaltszahlungen die dann auf ihn zukommen :-).
Kommentar ansehen
10.11.2014 16:21 Uhr von einerwirdswissen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@alex070: Die Unterhaltskosten werden das geringste Problem sein.
Stell dir aber mal die Schlacht vor, die später um sein Erbe ausbrechen würde. Der blanke Horror.
Kommentar ansehen
10.11.2014 18:37 Uhr von tutnix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
geldmässig ist das kein problem, nach diverser propaganda ist putin ja angeblich der reichste mann (mit abstand) der welt.
Kommentar ansehen
11.11.2014 12:00 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das traurige ist, daß Jelena Misulina verrückt genug ist, daß man ihr einen derartigen Vorschlag problemlos zutrauen kann ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?