10.11.14 14:43 Uhr
 159
 

Syrien: Rebellen erobern die Stadt Nawra

Syrische Rebellen haben zusammen mit der geschmiedeten Allianz mit der Al-Nusra-Front die Stadt Nawa in ihre Gewalt gebracht.

Das hatte direkte Angriffe durch die syrische Regierung zur Folge.

Damit lassen sich die Rebellen auch weiterhin nicht von derzeitigen "Baschar-Al-Assad-Regime" aufhalten und kämpfen um ihr Überleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stadt, Syrien, Rebellen
Quelle: fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2014 14:43 Uhr von ZZank
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist echt der Hammer, die Franzosen haben damals sogar aus der Luft gebombt und plötzlich will niemand mehr etwas damit zu tun haben!

Selbst die USA geben zu eine kritische Haltung gegenüber Assad zu haben.
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:18 Uhr von Renshy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was soll das dennen schon bringen??? gehören die nun zu isis? fals nicht werden die der drittende lachende sein
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:24 Uhr von Real18Life
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Rebellen?
Al Nusra sind ganz klar Terroristen mehr nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?