10.11.14 14:04 Uhr
 4.438
 

MH17 - eindeutige Beweise für Abschuss durch Separatisten

Ein Bericht der investigativen Webseite bellingcat.com spricht nun von handfesten Beweisen, die belegen sollen, dass MH17 von den Separatisten in der Ostukraine mit russischen Waffen abgeschossen wurde.

Für den Bericht wurden Fotos und Videos zusammengetragen und analysiert.

Es wird von einem BUK-System gesprochen, welches am Tag des Abschusses nach Snizhne transportiert und danach mit einer Rakete weniger nach Luhansk gebracht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spamverdacht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Abschuss, MH17, Separatisten
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2014 14:09 Uhr von Rechtschreiber
 
+21 | -21
 
ANZEIGEN
Kommt mir bekannt vor. Und dann waren es Aufnahmen aus einem Computerspiel...

Also nochmal: Wir haben auf der ganzen Welt unzählige Geheimdienste. Und die hälfte davon wird ein sehr kritisches Auge auf die Situation dort drüben geworfen haben.

Wenn es beweise geben würde, dass es die einen oder die anderen waren ... warum hätte man es bis heute nicht belegen sollen? Warum sollte man etwas zurückhalten? Wenn, dann hat alleinig der Westen daran ein Interesse. Dann würden aber keine Beweise auftauchen, die den Seperatisten die Schuld gibt.

Man hat schlichtweg versäumt, den Seperatisten mit entsprechender Waffengewalt von Anfang an die Stirn zu bieten. Man hätte am Tag 3 der Besetzung der Regierungsviertel einfach alles dem Erdboden gleich machen müssen.

Das hat man versäumt und damit ist die Sache rum ums Eck. Anstatt zu versuchen, mit irgendwelchen fadenscheinigen Argumenten irgendwas zu beweisen, sollte man sich lieber fragen, wie man sich mit der neuen Situation arrangiert.
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:10 Uhr von Perisecor
 
+10 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:11 Uhr von ar1234
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Es geht um diese Webseite. Dort stehen die genauen Beweise: https://www.bellingcat.com/
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:12 Uhr von HumancentiPad
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:13 Uhr von Perisecor
 
+15 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:14 Uhr von xarxes
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Jetzt einmal, ohne irgendwelche Schuldzuweisungen ganz nüchtern betrachtet.

http://www.bellingcat.com ist eine Seite von Brown Moses. der am 15.Juli.2014 angefangen hat, spenden für sein Start-UP zu sammeln. Jetzt 4Monate später, wurde natürlich von Journalisten und "Social-Media-Experten" die Wahrheit gelüftet.
Es gibt dennoch keine Satelliten Bilder, keine Sprachaufzeichnungen, keinen persönlichen Besuchs des Wracks.

Die "Beweise" können auch gefälscht sein. In den letzten Monaten sind wohl mehr als genügend Lügen von beiden Seiten ans Licht gekommen. Aber wenn wer von Anfang an seine Meinung hat, der wird diese auch nicht mehr ändern.
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:20 Uhr von Perisecor
 
+5 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:22 Uhr von HumancentiPad
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
DAs ist doch nicht normal

http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:23 Uhr von VerSus85
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
War aber auch nichts anderes zu erwarten.
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:25 Uhr von xarxes
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Bist du so dumm oder tust du nur so?
Es geht um http://www.bellingcat.com
Hat http://www.bellingcat.com Zugriff auf die Satelittenbilder oder Sprachaufzeichnungen?

Es geht in meinem Kommentar, sowie in dem Artikel um die Leute von bellingcat, die angeblich die Wahrheit entdeckt haben.

Aber wenn ich mich Recht erinnere, warst du ja auch der Typ, der immer hinter den USA steht, egal was in der Vergangenheit war.
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:30 Uhr von bewer
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Endlich hat jemand die wahre Wahrheit enthüllt, die solange wahr ist, bis jemand anders die wahrere Wahrheit offenlegt.

Die einzigen Leidtragenden an der ganzen Geschichte sind die Hinterbliebenen, deren verstorbenen Freunde und Verwandte zu Propagandazwecken von ALLEN Seiten durch die Medien gezogen werden.
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:39 Uhr von magnificus
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das muss aber noch von der ukrainischen Regierung bestätigt werden. Sonst ist das nur heiße Luft. ;)

investigativ
"nachforschend, ausforschend; enthüllend, aufdeckend"

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:39 Uhr von mich_selbst
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Ohje, der Focus hat es nun nötig Informationen eines Blogs aus zusammengesuchten Medienbeiträgen als „Handfeste Beweise“ zu titulieren. Die Quelle wird hier statt Blog hochtrabend als "Investigativ-Website" bezeichnet.
Es ist schon erstaunlich was Online-Rechercheure können und eine internationale Untersuchungskommission nicht in der Lage ist.
So funktioniert "Qualitätsjournalismus" heute.
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:54 Uhr von Maedy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem es immer ruhiger wird um die Ukraine und die Kämpfe,die ja offiziell nicht stattfinden,da ja Waffenruhe herrscht,bin ich der Meinung,dass die Lage immer schlimmer wird...also je weniger wir klar Beweisbares von den Medien erfahren um so mehr macht es mir Sorgen.
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:02 Uhr von Borgir
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Und wo ist da jetzt der Beweis?
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:10 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Beweislage, Schuldfrage und die "Wahrheit" ist doch nur noch abhängig von der aktuellen politischen Situation..
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:13 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
...bellingcat...

Spricht man in welcher Sprache aus?
Und diese Seite sitzt wo:
...com...
Laut Flagfox in den USA.

Nur so.....

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:29 Uhr von ar1234
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@Tinfoilhead: Und das macht Bellingcat weniger glaubwürdig als german.ruvr.RU ? Denn diese Quelle hast du trotz mehr als regelmäßiger Erwähnung auf SN noch nicht angezweifelt! Oder liegt die abweichende Behandlung nur daran, dass dir der Inhalt nicht gefällt?

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:31 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Die Separatisten Freunde würden sogar die Beweise leugnen wenn sie beim Abschuss neben dem HUK System gestanden hätten.. dann würde es heißen :

" Das eine Rakete das Ziel getroffen hat ist doch sehr weit hergeholt.. die Waffe kann eh keiner bedienen.. das war sowieso ein USEU Spion im Fahrzeug.. MH17 war eh voller Leichen und wurde als Lockvogel benutzt.. was ?.. hier hat niemand eine Rakete abgeschossen.." usw usw..

Wenn man Gehirne lang genug mit blödsinniger (in diesem Fall Russischer) Propaganda füttert, dann stirbt halt der gesunde Menschenverstand.
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:36 Uhr von GroundHound
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Die quelle ist sicherlich nicht unbedingt super-vertrauenswürdig.
Trotzdem sollte man vor den dort aufgeführten Fakten nicht die Augen verschließen.

Und man sollte eines nie vergessen: Da die Separatisten über keine Flugzeuge verfügen, hatten die ukrainischen Streitkräfte keine Veranlassung um überhaupt auf Flugzeuge zu schießen.
Kommentar ansehen
10.11.2014 15:44 Uhr von yeah87
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Die Niederlande beridhteten das es auch möglich ist das es ein Abschuss durch einen Kampfjet gewesen sein könnte aber es nicht genügend Material etc gibt um dort weiter nachzuforschen...

Sprich die benötigten Beweise haben Beine bekommen
Kommentar ansehen
10.11.2014 16:06 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ar1234

Doch, habe in der Vergangenheit auch schon gesagt, das Seiten wie german.ruvr.RU und auch RIA Novosti zwar auch nur russische Propagandamedien sind, man sich aber dann auch schon die Propaganda beider Seiten anhören sollte!
Kommentar ansehen
10.11.2014 16:07 Uhr von ar1234
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer: Zitat: "Wer einmal lügt"

Während die USA die versehentlichen Abschüsse von Flugzeugen fast durchweg zugegeben hat, hat Russland seine Abschüsse fast durchweg unterm Teppich gekehrt.

http://de.wikipedia.org/...
(Liste dient nur als Ausgangspunkt für eigene Recherchen!)

@TinFoilHead: Komisch,.. sonst hört sich das bei euch Russenfreunden nicht so differenziert an!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
10.11.2014 16:17 Uhr von lorsche
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt mal echt ey, haltet doch mit dem billigen Schund einfach mal die Fresse.
Das ist bei der BILD und FAZ auch schon schlimm - aber wenn ihr Nischenbediener auch gelegentlich jeden Propagandascheiß subjektiv teilen müsst, na dann wird doch die Sehnsucht nach einer effizienten RAF (leider) immer größer!
Kommentar ansehen
10.11.2014 16:20 Uhr von Heureka
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Beweise WO?
Wurde der Funkverkehr schon veröffentlicht?
Warum wurde die Maschine dazu angewiesen über ausgerechnet diese Strecke zu fliegen und sogar seine Höhe zu verringern?
Das war eine lupenreine False Flag Operation!
Der Bericht ist genauso für die Tonne wie der zu 9/11.
Die meisten wissen bis heute nicht, das einfach so ein DRITTER Tower eingestürzt ist, tja selbst für False Flag Attacks sind die Amis zu dumm.
Die MH 17 wurde von einer 30mm Bordkanonne zersiebt, das sagt sogar ein deutscher Geheimdienstler.
Die Russen haben nach dem Vorfall Flugezuge mit eben einer 30 mm Bordkanonne beschossen und siehe das es sieht ganz genauso aus wie die Löcher von MH17.
Das erste was ein OSZE`ler gesagt hat als er die Löcher sah: It looks like heavy machine gun fire.
Kurz vor dem Absturz wurden die Informationen zu der SU-25 im Internet verändert, aus 10.000m Gipfelhöhe sind 7500m geworden, darauf ist ja sogar der Peri reingefallen.
Da hat ihn sein Unteroffizier wohl vergessen zu informieren.
Schon vor dem Vorfall gab es eine starke Radaraktivität der Ukraine, sie wussten was passieren wird.
Ein paar Minuten danach gab es schon eine Stellungnahme vom Poro, das ist kein Zufall.
Auch ist erwiesen, das die Tonaufhnahmen von den Sepratisten die die Ukraine herausgehauen hat gefälscht/zusammengebastelt ist.
Ach die Indizien für den Abschuss durch die Putschisten/Terroristen sind sehr lang.

Das arme Volk, wurde erst vom Lenin zwangsukrainisiert und jetzt droht dem Urvolk dasselbe wie den Indianer.
Über Jahunderte hinweg war dieses Gebiet russisch, und die Menschen wollen nichts mit den Putschisten zu tun haben.
Die Wahlbeteiligung war viel höher wie in der Westukraine.
Natürlich akzeptiert der Westen die Wahll nicht weil sie nicht im seinem Sinne liegt.
Wie jetzt in Katalonien, mit 80% für die Unbahängigkeit und die spanische Regierung sagt dass das nicht gültig sei.
Demokartie existiert im Westen nicht!
Ausser in der Schweiz (Volksabstimmungen) und Osterreich (Volksbegehren).
Eine Demokratie ohne Volksabstimmungen ist Keine!
Jeder der die Wahl in Katalonien und in der Ostukraine für Ungültig erklärt ist ein Antidemokrat!

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?