10.11.14 08:28 Uhr
 2.743
 

Fall Sebastian Edathy: Kinderpornos stammen angeblich von russischen Seiten

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy soll laut der Staatsanwaltschaft Hannover auch vom Bundestagsserver aus, Kinderpornos von russischen Seiten geladen haben.

Der SPD-Politiker habe gezielt auf diesen russischen Domains danach gesucht, heißt es.

Die Seiten kann man nur über eine Zeichenkombination ansteuern und Edathy soll die beiden Homepages mehrmals pro Tag aufgerufen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Russland, Fall, Download, Sebastian Edathy, Pornographie
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2014 09:11 Uhr von Biblio
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Unsinn @komsokek. Selbst auf youtube gelangst du mit ein paar unachtsamen klicks und ohne Zeicheneingabe in finsterste Nischen.
Kommentar ansehen
10.11.2014 09:12 Uhr von ZZank
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon ein Unding, dass die Strafverfolgung wegen Geheimnisverrat eingestellt wurde.
Kommentar ansehen
10.11.2014 09:20 Uhr von ZoeGreystone
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Na klar! Es waren die bösen, bösen Russen!

Als ob es nur im "russischen Teil des Internets" verrückte bis verruchte Dinge gäbe... Au Mann...
Kommentar ansehen
10.11.2014 10:43 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: "eine Zeichenkombination"

allgemein bekannt als kennwort oder passwort.
Kommentar ansehen
10.11.2014 10:49 Uhr von KaiserackerSK
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ist es nicht vollkommen egal woher er die Kinderpornos hat sondern eher DAS er sie anscheinend wirklich hatte. Scheiß auf Geheimnissverrat in diesem Falle, er soll in den Knast. Er wird sich schon eine mildere Strafe aushandeln indem er seine Kontakte und andere Nutzer verrät, denn wie krank muss man sein einen Kinderschänder (meiner Meinung nach ist fördern von Kinderpornos fast so schlimm wie die Tat selber) zu decken, wenn man nicht selber in der Sache drin steckt. Ich fand es schon schlimm das er sich am Anfang auf die Immunität berufen hat und damit fast durch gekommen wäre. Auch das er sich als Opfer hinstellen konnte selbst nachdem seine Festplatten gelöscht zerstört wurden. (Ach ja meine gelöschte und nicht mehr brauchbare Festplatte kann man zu Teilen noch retten, ist es denn unmöglich eine zerbrochene oder mit Magneten behandelte Festplatte auch nur zum Teil zu retten? Ich könnte wetten man würde da so einiges finden.
Kommentar ansehen
10.11.2014 11:59 Uhr von C00k1e
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Jo nur blöd dass auf Verdacht hin seine ganze politische Karriere und Privatleben zerstört wurden.

Krasse Kommentare hier, die "Pornos" welche er besaß konnte man sogar auf Amazon kaufen also können es wohl kaum kranke Darknet Videos wie in 8 Millimeter sein.

Immer wieder faszinierend wie alle feuchtfröhlich pauschalisieren. Der Begriff Kinderpornos ist nur Effekthascherei damit der allgemeine Pöbel aufschreien kann, am Ende weiss keiner ob es sich dabei um Videos von Kinder handelt die Geschlechtsverkehr haben oder Bilder von 17 jährigen, leicht bekleideten Mädchen welche im Internet als Jailbait abgestempelt gerne verteilt werden.

@KaiserackerSK
Ok wenn das so ist geh ich zur Polizei und sage ich habe im Internet auf der Pinnwand von dem Freund eines Freundes gelesen du würdest mit illegalen MP3s handeln. Fändest du es dann legitim dass die Polizei dein Haus durchsucht, in den verwinkelsten Ordnern auf deiner Festplatte die ominöse Lady Gaga-Pokerface.mp3 findet und dich dann wegen Urheberrechtsverletzung für mehrere Jahre in den Knast wirft ?
Kommentar ansehen
10.11.2014 12:03 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Alles Fake, alles gelogen, der NSU aufklärer wird zum Pädophilen abgestempelt damit ihm keiner mehr zuhört. Verlogener Unrechtsstaat. Korrupte Regierung alles perfide miese Arschgeigen die warscheinlich selber am liebsten Kinder vögeln weil sie so mächtig sind.
Kommentar ansehen
10.11.2014 13:40 Uhr von the_reaper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mit zeichenfolge ist wohl die ip-adresse einer website gemeint. sprich: man kommt nur auf die website, wenn man die ip kennt, da diese keine domain-name zugewiesen ist. allerdings würde dann die aussage widersprechen, dass edathy gezielt seiten mit .ru-endung aufgerufen haben soll.
Kommentar ansehen
10.11.2014 14:42 Uhr von magnificus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das für seine Bestrafung von Belang?
Kommentar ansehen
11.11.2014 13:24 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich klingt das ganze einfach viel zu einfach und offensichtlich.
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:37 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?