09.11.14 17:26 Uhr
 244
 

US-Telefonriese AT&T steigt in ganz großem Stil in Mexiko ein

Der US-amerikanische Telefonriese AT&T übernimmt für umgerechnet etwa 1,3 Milliarden Euro den drittgrößten Mobilfunkanbieter Mexikos, Iusacell.

Damit will man vom wachsenden Markt in Mexiko profitieren.

Möglich wird die Übernahme durch neue Regelungen, die es ausländischen Investoren leichter machen sollen.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mexiko, Übernahme, AT&T
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2014 23:20 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh, leichtere bespizelung der drogen kartelle... ein feiner zug?
ein halbstaatliches unternehemen wie at&t muß sich unterstellen lassen, das dieses einzig wegen den bespizelungs möglichkeiten tut. da die usa eigendlich mexiko genauso als feind sehen wie die russen etc.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
09.11.2014 23:23 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
p.s. man muß us unternehmen dieser art immer bespizelung unterstellen (wegen der amerkanischen gesetze).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?