09.11.14 13:08 Uhr
 928
 

Mexiko: Emotionen kochen wegen Mord an Studenten über

Etwa 300 maskierte Bürger stürmten heute zum Regierungssitz des mexikanischen Bundesstaates Guerrero.

Dabei zündeten sie mit Brandsätzen mehrere Autos an. Grund für die Wut Beteiligten, ist die mutmaßliche Ermordung von 43 Studenten. Diese soll Ende September statt gefunden haben.

Laut der Generalstaatsanwaltschaft, sollen drei Mitglieder der Drogengang Guerreros Unidos die Bluttat gestanden haben. An der Ermordung soll auch die Polizei und das ehemalige Bürgermeisterehepaar der Stadt Iguala verwickelt sein.


WebReporter: prinzessinleighcheri
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Mexiko, Student, Guerrero
Quelle: tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2014 15:22 Uhr von architeutes
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Regierung gibt es dort doch nur auf den Papier , dort regieren die Drogenkartelle , jeder der das ändern will ist so gut wie tot.
Kommentar ansehen
09.11.2014 20:00 Uhr von der Schönste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wann kapieren die Leute endlich dass der War on Drugs gescheitert ist? Einer der dummen Auswüchse der US-Aussenpolitik (zurückgehend auf Richard Nixon) die niemanden bisher etwas genützt hat. Legalisiert die ganze Scheisse einfach und gut ist!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?