09.11.14 08:12 Uhr
 235
 

Linkspartei erneuert Entschuldigung der PDS für das Unrecht in der DDR

Zum mittlerweile 25. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer hat die Linkspartei das "staatliche Unrecht" innerhalb der ehemaligen DDR verurteilt. Damit wurde eine Entschuldigung der Vorgängerpartei der Linken, der PDS, erneuert.

So wäre die DDR ein Staat gewesen, "in dem die politische Willkür jederzeit Recht und Gerechtigkeit ersetzen konnte, in dem zehntausende Biografien durch staatliches Unrecht gebrochen und zerstört wurden", so Linkspartei-Chef Gregor Gysi.

In einer Erklärung der Linkspartei vom Samstag wurde auch noch einmal an die Entschuldigung der PDS hingewiesen, die im Jahr 1990 erfolgt war. Die Entschuldigung sei erneuert worden, so die Partei.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: DDR, Entschuldigung, Linkspartei, Unrecht, PDS
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2014 09:19 Uhr von OttoKarl
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.
Kommentar ansehen
09.11.2014 09:44 Uhr von quade34
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Sehr dreiste Aktion dieser heuchlerischen Bande.
Die Wölfe in ihren Schafspelzen erkennt man dennoch.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
09.11.2014 11:26 Uhr von mcdar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
...vom Entschuldigen wird es nicht besser, es wird eher suggeriert, dass sich die Linkspartei mit der SDP identifiziert und dass man ungestraft und ohne Konsequenzen weiter Regieren kann, auch wenn man ganze Länder zugrunde richtet...Kündigungen, Rügen und Strafmaßnahmen sind nur im Mittelstand und darunter üblich, die Obere Etage genießt dick belohnte Narrenfreiheit, politische Immunität im Amt, Renten- und Steuerannehmlichkeiten und Jobgarantien für die Zukunft, egal wie schlecht einer ist...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
09.11.2014 22:19 Uhr von Gesundheitsausmister
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
die Linke soll sich von ihrem SED - Altbestand (Gysi etc.) trennen.So werden die ihr schlechtes Image nie los.
Kommentar ansehen
11.11.2014 10:33 Uhr von SANiemann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha. Wenn also die Nationalsozialisten sich entschuldigen, dann dürfen die auch wieder ihre NSDAP neu gründen?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?