08.11.14 15:56 Uhr
 242
 

Nach 439 Millionen Dollar Verlust: Großes Stühlerücken bei Ford Europa

Nachdem Ford im dritten Quartal 2014 fast 440 Millionen Dollar Verlust hinnehmen musste, wird es in der Chefetage personelle Veränderungen geben.

Vize-Marketingchef Jim Farley wird nach Europa kommen, um den wichtigsten Auslandsmarkt für Ford wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen.

Er wird ebenfalls für den Mittleren Osten und Afrika verantwortlich sein. Für ihn wechselt der bislang für Europa zuständige Stephen Odell in die USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Europa, Verlust, Ford
Quelle: de.finance.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2014 19:00 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nach 439 Millionen Dollar Verlust

Wer soll auch noch Neuwagen kaufen, in Massen, wenn immer weniger Menschen sich diese leisten können?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?