07.11.14 15:14 Uhr
 273
 

Niederlande: Gesundheitsbehörde erzwingt Preissenkungen bei den Zahnärzten

Ab Juli 2015 werden Zahnarztbesuche in den Niederlanden etwas günstiger. Die Gesundheitsbehörde NZa, die die Tarife bei den Zahnärzten festlegt, hat diese Preissenkungen erzwungen.

Alle Maximalpreise werden um fünf Prozent reduziert. Auch die Behandlungskosten für Orthodontisten sinken. Die Behörde erklärt, dass die Zahnärzte trotz der Senkung vernünftig bezahlt werden und eine gesunde Gewinnspanne erhalten bleibt.

Die normale Jahreskontrolle beim Zahnarzt soll künftig maximal 20,01 Euro kosten. Für das Ziehen eines Zahns darf ab Juli 2015 nur noch maximal 39,49 berechnet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niederlande, Zahnarzt, Gesundheitsbehörde
Quelle: dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2014 19:25 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre hier schon längst überfällig, hauptsächlich was die Gehälter gewisser Vorstände betrifft, die Diäten gewisser Politiker und die Preise der KFZ- Werkstätten!!!
Es sollte einfach mal damit angefangen werden! Und zwar so flächendeckend, das niemandem groß Nachteile entstehen, indem z.B. auch die Lebenshaltungskosten und die Mieten gesenkt werden! Man könnte ja fast meinen, da steckt System dahinter!!!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?