07.11.14 14:38 Uhr
 691
 

Wladimir Putin rechtfertigt Hitler-Stalin-Pakt

Bei einer Rede auf einer Historikertagung in Moskau hat Wladimir Putin den Hitler-Stalin-Pakt verteidigt.

Der russische Präsident sagte, der Nichtangriffspakt aus dem Jahr 1939 sei eine gute Idee gewesen.

"Die Leute sagen: ´Ach, das war etwas Schlechtes.´ Aber was ist so schlecht an der Tatsache, dass die Sowjetunion damals nicht kämpfen wollte", so Putin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wladimir Putin, Putin, Pakt
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2014 14:46 Uhr von HumancentiPad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
3 Zeilen News scheinen echt beliebt zu sein bei den Schreibern.
Da wäre echt mehr drin gewesen, muss man wieder die Quelle anklicken.
Kommentar ansehen
07.11.2014 14:55 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wladimir Putin rechtfertigt Hitler-Stalin-Pakt

Un den hat er auch wahrscheinlich damals auch noch selbst unterschrieben...

...könnte morgen in den westlichen Gazetten geschrieben stehen!

xD
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:01 Uhr von Phyra
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@wok
ja, ist ja nicht so als haette stalin nicht auch den angriff geplant, wenn auch ein paar jahre spaeter ;)
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:11 Uhr von Komikerr
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Vom rationalen Standpunkt her, hat Putin recht.
Russland war 39 nicht in der Lage, gegen Deutschland zu bestehen, selbst beim Angriff 41 war Russland nicht vorbereitet für nen Krieg.

Da wir aber alle wissen, wie der 2. Weltkrieg ausging, hätte vielleicht ein Angriff auf Nazi - Deutschland, seitens der Russen und auch der Amerikaner und eigentlich allen Ländern, Europa viel Leid erspaart

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:12 Uhr von tutnix
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
den pakt wollte stalin auch erst gar nicht eingehen, der hatte vielmehr ein bündnis mit grossbritannien und frankreich, das gegen hitler gerichtet war, im auge. leider hielt der doofe chamberlain nicht viel der idee. der rest ist geschichte.
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:18 Uhr von ar1234
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:30 Uhr von Komikerr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ar1234

Vom moralischen Standpunkt her, geb ich dir bezüglich des Hitler - Stalin - Paktes sogar zu nem grossen Teil recht.

Aber rein vom rationalen Standpunkt, nach der Absage von Frankreich und England, nach den Angriffsplänen auf Russland seitens England und Frankreich blieb Russland nicht mehr viel Spielraum.

Was natürlich nicht zu vergessen ist, Stalin wurde früh genug über die Angriffspläne Hitler´s informiert, so dass, hätte Stalin drauf gehört und früher mit der Produktion von Militärtechnik angefangen zum Schutz / zur Gegenwehr vor dem Angriff, hätte es vielleicht vorallem auf russischer Seite weniger Tote gegeben.
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:33 Uhr von hasennase
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Der Pakt war eine Kriegsvorbereitung da schon zu diesem Zeitpunkt Stalin klar war das ein Krieg unausweichlich ist und er nur Zeit gewinnen wollte und seinen Scheibe von Polen gleichzeitig schon mal kassieren wollte.
Guter Hinweis von ar1234.
Es zeigt wie verlogen die Selbstdarstellung und oder Selbstwahrnehmung von Putin ist. Russland war damals bereits zum 2. Mal Aggressor und hat Polen zerschlagen und annektiert. Eine russische Leidenschaft.
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:56 Uhr von tutnix
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@hasennase

polen (man träumte schon damals von einen grosspolnischen reich) hat nach den ersten weltkrieg einen krieg mit russland angezettelt und am ende sein staatsgebiet auf kosten russlands erheblich erweitert. den teil hat sich russland wiedergeholt. von annektieren kann also kaum die rede sein ausser du meinst die polnische annektion.

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 16:03 Uhr von Komikerr
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Genau die armen Polen. Die haben sich nix zu schulden kommen lassen, nicht wahr?
Sie haben auch kein Stück vom Müncher Abkommen profitiert und haben nicht Jahrelang sich geweigert was von der Tschechoslowakei wieder zurück zugeben.

Aufarbeitung ist wichtig und richtig.

Aber dann bitte jeder und nicht nur die Deutschen und die Russen, sondern alle
Kommentar ansehen
07.11.2014 16:19 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Aber was ist so schlecht an der Tatsache, dass die Sowjetunion damals nicht kämpfen wollte"

...wenige Wochen nach dem Hitler-Stalin-Pakt begann Stalin den Krieg gegen Finnland, nachdem er die Rüstung von Jahr zu Jahr steigerte und jeweils über zehntausend Panzer und Flugzeuge ansammelte. Dumm nur das er vorher seine Armeeführung fast komplett ermordete.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 16:26 Uhr von creek1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Polen fordert doch je nach dem was für eine Regierung gerade dran ist regelmäßig von Deutschland Wiedergutmachungskosten in Milliardenhöhe.
Mit in Deutschland geklauten Autos machen sie mit den Russen immer noch gute Geschäfte.
Kommentar ansehen
07.11.2014 16:41 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Kuchen-Aufteil-Pakt:
Darin wurde Polen und Litauen den Deutschen überlassen und Finnland, Estland, Lettland fielen in das sowjetische Interessengebiet.
Kommentar ansehen
07.11.2014 16:52 Uhr von borussenflut
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das war eh alles ein abgekartertes Spiel.
Als die Sowjetunion am 17 September polen überfiel blieben die Kriegserlärungen Englans und Frankreichs an die Sowjwetunion aus .

Das Datum des Begins des 2,Weltkrieges ist wohl auch ein anderes als der 1.September 1939.

Ganz Ostasien brannte schon seit dem 7.Juli 1937. ( Beteiligt waren Russland,China, Japan,
Gr0ßbritannien , Niederlande , Neuseeland Australien. )
Kommentar ansehen
07.11.2014 17:26 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Pakt zwischen zwei Wahnsinnigen ,was soll daran gut sein??
Kommentar ansehen
07.11.2014 17:38 Uhr von hasennase
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
die erste Aggression von Russland gegen die Polen war im August 1920 der Angriff der roten Armee der fast zu Einnahme von Warschau geführt hätte.
Dann die zweite Aggression in Form der Zerschlagung durch Russland im Rahmen des Hitler Stalin Paktes.
Innerhalb von 20 Jahren 2 Mal von Russland angegriffen worden.
Kommentar ansehen
07.11.2014 17:52 Uhr von GroundHound
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Das Schlechte daran war, dass Polen in diesem Plan zwischen Deutschland und Russland aufgeteilt wurde.

Putin spielt wieder mit der Drohung, Polen zu überfallen. Und er droht nicht zum ersten mal.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 18:14 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
---"Der russische Präsident sagte, der Nichtangriffspakt aus dem Jahr 1939 sei eine gute Idee gewesen."-----

Vor allem, weil sich dadurch Stalin im Schulterschluss mit Hitler das halbe Polen vereinnahmte! Viele Polen hat der Russe damals ermordert.
Kommentar ansehen
07.11.2014 18:31 Uhr von creek1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Holzmichel

"Viele Polen hat der Russe damals ermordert."

Viele, viele Polen und noch viel mehr Russen hat der Deutsche damals ermordet.
Kommentar ansehen
07.11.2014 18:53 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2014 20:04 Uhr von hasennase
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Man sollte aus der historischen Erfahrung heraus nicht wieder den gleichenFfehler machen und diesmal konsequent dem Aggressor aus Russland auf seinem Eroberungszug entschiedener entgegen treten.
Kommentar ansehen
07.11.2014 20:33 Uhr von tutnix
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@hasennase

du solltest lieber erst nochmal ein bisschen recherchieren, bevor du weiterhin deine defizite im geschichtlichen wissen offenbarst. hat dein geschichtsrevisionismus eigentlich ideologische gründe?
Kommentar ansehen
07.11.2014 21:13 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der spiegel schießt, ohne zu merken, dass sie das gewehr verkehrt herum halten.
Kommentar ansehen
07.11.2014 21:57 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wok..
"Hätte sich Hitler damals an diesen Nichtangriffspakt gehalten, wäre tatsächlich viel Leid und Zerstörung verhindert worden."
Wenn sich Hitler daran gehalten hätte, wäre an der Ostfront tatsächlich viel Leid verhindert worden. Das hat nur zwei Haken:
1. Man hätte damit rechnen können, vielleicht sogar müssen, dass Hitler diesen Pakt nur so lange einhält, wie es ihm nutzt.
2. Wenn der Pakt eingehalten worden wäre, wäre es an den anderen Fronten für GB / F / USA deutlich schwieriger geworden, da die an der Ostfront eingesetzten Soldaten und Militärmittel an anderen Stellen eingesetzt worden wären.

Ein Spruch besagt:
"An allem Unheil, das geschieht, sind nicht nur diejenigen schuld, die es begehen, sondern auch die, die es nicht verhindern"
Kommentar ansehen
08.11.2014 00:00 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass man nicht das Heute mit dem Damals moralisch vergleichen kann.
Nichtangriffspakte waren immer üblich, um sich für die Zukunft Vorteile zu verschaffen. In der Regel wurden solche Verträge geschlossen, um in die andere Richtung zu marschieren.
Zum Zeitpunkt des deutschen Überfalls auf Russland war Russland nicht in der Lage sich zu wehren. Erst als der Krieg gegen das Volk erbarmungslos geführt wurde, hat auch der einfache Russe angefangen sich zu wehren.

Der 1. und der 2. WK haben eine ganz entscheidende Wende der Kriegsführung hervorgerufen. Bei diesen ging es darum, den größt möglichen Schaden anzurichten.
In diesen beiden Kriegen verlor das Wort Moral seine Bedeutung.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?