07.11.14 14:05 Uhr
 1.131
 

Google baut Kalender-App aus

Der Google-Kalender erhält neue Funktionen. Der Kalender soll Termine beispielsweise automatisch aus Emails übertragen können.

Bei der manuellen Termineingabe schlägt der Kalender nun Kontakte oder häufig besuchte Orte vor und kann nach einer Datenanalyse zukünftig sogar Termine vorschlagen.

Die Updates werden auf Androidversionen ab 4.1 laufen, wobei die 5er Version wohl zuerst bedient wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, App, Google+, Kalender
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2014 14:11 Uhr von nchcom
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Noch ein Grund Googlemail und Googlekalender zu meiden und auf alternative Apps auszuweichen.
Kommentar ansehen
07.11.2014 14:30 Uhr von JackMcMurdok
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@nchcom
Also, dass der Kalender im Funktionsumfang erweitert wird, ist für dich "noch ein Grund", ihn zu meiden? Das klingt ehrlich gesagt relativ dumm...
Ich finde es jedenfalls gut, der Google-Kalender ist durch die Cloudsynchronisation eigentlich das einzig wahre für Android, aber die App war bisher immer umständlicher, als die Drittanbieter-Apps. Hoffentlich ändert sich das jetzt.
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:54 Uhr von nchcom
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@JackMcMurdok

Weißt Du was dumm ist. Die Googledienste für private Dinge zu nutzen. Hier wird direkt von Google zugegeben die Mails zu scannen und daraus Daten zu generieren. Und obwohl ich Android (CM) auf dem Handy habe nutze ich die Googledienste nicht. Und den Kalenderdienst kann ich auch andersweitig synchronisieren, dazu brauche ich weder Google noch Outlook.
Kommentar ansehen
07.11.2014 20:32 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich nutze den Kalender der Outlook-Alternative emClient. Diesen Kalender kann man über diesen Google-Kalender kinderleicht synchronisieren und eben auch mit Kunden vernetzen. Ich benutze das für geschäftliche Termine - trage aber wegen der Datensicherheit keine sicherheitsrelevanten Infos ein. Ist mir egal, wenn Google weiß, dass ich am x.x. 150 Tonbänder für Kunde 18456 bearbeite.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?