07.11.14 12:41 Uhr
 391
 

Gewinneinbruch bei der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom kann mittlerweile 60 Prozent ihrer Umsätze dem Auslandsgeschäft zuschreiben. Das US-Geschäft ist im letzten Quartal besonders gewachsen.

Momentan verzeichnet man einen Gewinnrückgang von fast 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allerdings hatte man im Vorjahr auch einen Extragewinn durch einen Verkauf erzielt.

Kosten verursachten vor allem Marketingaktionen in den USA, aber auch Investitionen im Ausland. Ferner legte das Mobilgeschäft in Deutschland zu, während die Zahl der Festnetzkunden sank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh